Datensicherheit: Welcher Messenger ist sicher?
Kommentare

Die NSA-Enthüllungen verursachten einen regelrechten Boom an scheinbar sicheren Messenger-Diensten. Ein Ranking von EFF zeigt, dass es kaum überzeugende Verschlüsselungstools gibt und gerade die beliebtesten Messenger-Apps wie WhatsApp, Google Hangouts und Skype bei Datensicherheit beunruhigend schlecht abschneiden. RedPhone, Silent Phone, Cryptocat und TextSecure konnten bei dem Text überzeugen.

Welcher Messenger ist sicher?

Viele Menschen greifen zu Instant-Messaging-Diensten, um schnell Informationen auszutauschen. Trotz der Sicherheitsbedenken und regelmäßiger Warnungen verzeichnen WhatsApp, Snapchat und Co. steigende Nutzerzahlen. Die US-amerikanische Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation hat diverse Messenger anhand von sieben, für Datensicherheit relevanten Kriterien getestet und die Ergebnisse in einer Tabelle zusammengefasst.

Secure Messaging Scorecard 

Folgende sieben Kriterien werden in dem Secure Messaging Scorecard ausgewertet:

  1. Werden die Daten auf dem Weg vom Versender zum Server verschlüsselt? Eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Doch bereits hier scheitern zwei Dienste (Mxit, QQ).
  2. Können die Anbieter die Nachrichten mitlesen (Ende-zu-Ende-Verschlüsselung)? Hier scheitert unter anderem auch WhatsApp.
  3. Können Kontakte verifiziert werden? Das ist beispielsweise bei Threema durch den Einsatz des QR-Codes der Fall. 
  4. Sind bereits entsandte Nachrichten vor Datendiebstahl sicher, sollte der Schlüssel gestohlen werden?
  5. Wird der Quellcode für eine unabhängige Prüfung offengelegt?
  6. Werden Sicherheitsprozesse und angewandte Kryptografie sauber dokumentiert?
  7. Wurde der Quellcode bereits einem unabhängigem Audit unterzogen?

Lediglich sechs Messenger-Dienste konnten alle Sicherheitskriterien der EFF erfüllen:

  • CryptoCat
  • Signal/ RedPhone
  • Silent Text
  • Silent Phone
  • TextSecure
  • ChatSecure + Orbot

Beliebte Anwendungen wie Viber, Facebook Chat, Yahoo! Messenger, Google Hangouts, Skype, SnapChat, WhatsApp, BlackBerry Messenger und Secret schneiden beunruhigend schlecht ab.

Die vollständigen Ergebnisse des Secure Messaging Scorecard könnt ihr euch auf der Homepage von EFF anschauen. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -