Details zum neuen iPad Air 2 und Hybrid-Tablet von Apple
Kommentare

Vor einigen Tagen erst sickerte durch, dass am 16. Oktober wohl die nächste Apple Keynote ansteht und die neue iPad Generation vorgestellt werden soll. Nun verdichten sich allmählich die Details zum neuen iPad Air 2 und einem über zwölf Zoll großen iPad Pro, das womöglich als Hybrid-Modell auch mit OS X Yosemite betrieben werden kann. Wie so oft gibt es vielerlei Gerüchte aus zweifelhaften bis altbewährten Quellen, die mit Vorsicht wie auch mit Vorfreude zu genießen sind.

Ein gemeinsames Betriebssystem für Tablet und Mac?

Laut des taiwanesischen Branchenmagazins Digitimes plant Apple, ein Hybrid-Tablet herauszubringen, auf dem sowohl das mobile Betriebssystem iOS 8 wie auch das neue Mac OS X Yosemite funktionieren soll. Damit würde Apple sich dieses Mal einem Geschäftsmodell von Mircosoft annähren, das sich auf dem Markt aber bisweilen nur zögerlich durchsetzt. Ein solches Tablet würde dann per Touchscreen bedienbar sein, aber auch als stationärer Arbeitsplatz herhalten. Die Informationen über ein solches etwa 12,9 Zoll großes iPad will Digitimes von Zulieferern bekommen haben. Auch die vereinfachte Benutzeroberfläche des neuen Mac OS X Yosemite Betriebssystems lässt vermuten, dass Apple einen Kompromiss zwischen dem mobilen und dem Mac-Betriebsystem anstrebt. Das Design beider Betriebssysteme, insbesondere das der Icons, gleicht sich immer mehr an einander an. Ob sich Apple aber selbst die Butter vom Brot nehmen lässt, wenn es mit einem Tablet-Hybrid das Segment des MacBook Air nahezu überflüssig macht, ist fraglich. Manche Kommentatoren sehen in den Informationen von Digitimes bloß unbegründete Mutmaßungen, da Apple ausdrücklich davon gesprochen habe, beide Betriebssysteme getrennt halten zu wollen.

So viel ist (fast) sicher – die Details in der Zusammenfassung

Das neue iPad Air 2 soll nicht nur mit dem NFC-Chip zur bargeldlosen Bezahlung via Apple Pay ausgerüstet sein, sondern auch in einer goldenen Version erhältlich sein. Auf dem bisher bei Apple-Gerüchten recht zuverlässig gewesenen The Michael Report Blog heißt es, dass das neue iPad mit einer ähnlichen Glasanfertigung wie auch das iPhone versehen ist, wodurch es nochmals dünner würde als sein Vorgänger. Dafür soll der Stummschalter gänzlich entfallen und auch die Lautstärketasten ein wenig im Design verändert worden sein, damit die dünnere Leichtbauweise möglich wird. Natürlich soll auch die Kamera verbessert werden und statt der 8- eine 5-Megapixel-Kamera zum Einsatz kommen. Zudem sollen der A8-Prozessor und 2-GB-Arbeitsspeicher für eine gute Performance sorgen. Außerdem wird vielleicht die 16-GByte-Version ganz verschwinden und künftig nur noch die 32, 64 und 128 GB-Modelle erhältlich sein. 

 

Aufmacherbild: Listening male holds his hand near his ear via Shutterstock / Urheberrecht: stockyimages

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -