Tinder mit Tieren

Die App zum Freitag: Cute Or Not
Kommentare

Mit ‚Cute or Not‘ gibt es eine neue App nach Tinder-Prinzip. Hier können Haustiere per Swipe mit ’süß‘ oder ’nicht süß‘ bewertet werden. Tierliebhaber können sich so durch niedliche Tierfotos wischen – oder darauf hoffen, dass das eigene Tierfoto viral geht.

Für all diejenigen, die beim Anblick eines Tieres in verzückte Schreie ausbrechen, hat BuzzFeed sich etwas ganz besonderes ausgedacht: Tinder mit Tieren. Statt ‚Hot or Not‘ geht es bei dieser App um die Frage ‚Cute or Not‘. Und der Name ist Programm. Bilder von Haustieren können frei nach Tinder-Prinzip per Swipe nach rechts mit ‚Cute‘ und mit einem Wisch nach links als ‚Not Cute‘ abgestempelt werden.

Cute or Not – das eigene Haustier soll „die Welt erobern“

Jeder darf eigene Fotos hinzufügen und anschließend die Urteile anderer Nutzer verfolgen. Einzige Regeln: Man muss das Tier persönlich kennen und… es darf kein Mensch sein. Klingt nicht allzu kompliziert. Wer sich besonders fleißig durch andere Tierbilder wischt und diese bewertet, kann sich dafür unterschiedliche Badges verdienen. Sämtliche Bilder können außerdem über die gängigen sozialen Netzwerke Facebook, Pinterest und Twitter geteilt werden. Der ein oder andere stolze Tierbesitzer hofft sicherlich bereits darauf, dass das Bild seines Lieblings viral geht und – laut BuzzFeed – „die Welt erobert“.

Damit ist der Funktionsumfang der Anwendung auch bald schon wieder erschöpft. Chatten nach gegenseitiger ‚Cute‘-Bewertung, wie etwa nach einem Tinder-Match, ist nicht möglich. Der niedliche Schäferhund und der aufwendig frisierte Pudel können sich also nach wie vor nur im Park treffen – aber wenigstens hatten Herrchen und Frauchen ihren Spaß. Oder?

Die iOS-App kann kostenlos im App Store herunter geladen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -