Die bittere Wahrheit über SEO [Webinale 2014]
Kommentare

SEO ist tot – es lebe SEO. Kaum ein bekannterer Widerspruch, welcher sich über die letzten Monate hinweg so fest in den Köpfen deutscher Marketer festgesetzt hat. Mit seiner Session „Bittere Wahrheit – Warum SEO nicht so funktioniert, wie wir es gerne hätten“ – eröffnete André Scharf nach der spannenden Keynote von Betsy Hoover die Webinale im Maritim Hotel Berlin und berichtet darüber, welche Probleme zwischen der Zusammenarbeit eines Unternehmen und einer SEO-Agentur entstehen können.

„No News – Media is changing“

Das Jahr 2014 brachte Online-Marketern und digital professionals aus der SEO-Branche bereits die ein oder andere Überraschung und zeigt so deutlich wie nie: die Branche befindet sich in einem Wandel. Bereits Betsy Hoover greift in ihrer Keynote zum Thema “Digital Strategy” auf, dass Kommunikation zwischen Marketer und Empfänger heutzutage online und offline stattfinden muss, um eine ganzheitliche Strategie verfolgen zu können.

Ein Blick auf die aktuelle Marktsituation zeigt allerdings: viele Unternehmen sind auch im Jahr 2014 von einem starken Ungleichgewicht in ihrer Marketing-Kampagne geprägt. Während sich Offline-Marketing bereits seit Jahren fest in den meisten Unternehmen etabliert hat, rückt eine digitale Strategie in vielen Unternehmen in den Hintergrund. (K)Ein Grund dafür ist oftmals das fehlende Wissen, wie die eigene Marke erfolgreich auch online erfolgreich präsentiert werden kann. Ein in den letzten Jahren immer stärker diskutiertes Feld im Online Marketing ist die strategische Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) – doch woran definiert sich Erfolg und Misserfolg im SEO?

SEO in 2014 – ein schwarzes Loch?

Das oftmals nicht gerade bescheiden gesteckte Ziel einer strategischen Marketing-Kampagne: Die Positionierung der eigenen Marke unter den ersten drei Suchergebnissen auf der Google-Seite. Marketer und SEOs wissen, dass hierzu viel Arbeit und Fachwissen gehört. Besonders die erst kürzlich ausgerollten Änderungen im Google Algorithmus Panda 4.0 und Payday Loan 2.0 brachten etliche Keyword-Sets durcheinander und zeigten wieder einmal: Suchmaschinenoptimierung funktioniert nicht immer so, wie wir es gerne hätten.

André Scharf greift dieses Thema in seiner Session auf der Webinale auf und beschreibt, welche Konflikte oftmals zwischen SEO-Experten und ihren Kunden entstehen und so einen sich schnell entwickelnden Prozess stören. Als ehemaliger Rankingplatz #1 für den Begriff „SEO ist tot“ weiß Scharf genau, wovon er spricht.

Wer ist Schuld am SEO-Misserfolg: Unternehmen, Experten, Google?

Scharf berichtet in seiner Session besonders über falsche Erwartungen und die daraus resultierenden Probleme auf beiden Seiten. Während Unternehmen so in erster Linie natürlich traffic- und absatzorientierte Ergebnisse erzielen möchten, geht es für die SEO-Experten und -Dienstleister um das Bedürfnis nach Handlungsfreiheit. Der Knackpunkt: Oftmals fehlt die nötige Transparenz sowie eine aktive Kommunikation zwischen beiden Parteien, welche Analysen und Handlungsbedürfnisse offenlegt.

Scharf gibt die Handlungsempfehlung, zunächst Klarheit über das Themenfeld SEO zu schaffen. Wichtig ist, innerhalb des Unternehmens ein Verständnis für die Thematik der Suchmaschinenoptimierung aufzubauen. Wichtig ist es laut Scharf überdies, dass sich an gemeinsamen Erwartungen und Zielsetzungen orientiert werden kann. Unternehmen, die eine Agentur engagieren, sollten viel Geduld mitbringen, denn SEO braucht nun einmal Zeit. Andererseits muss von Unternehmensseite eine klare Anforderung dessen benannt werden, was es zu erreichen gilt. Die Agentur bzw. die SEO-Experten müssen sich an eine transparente Arbeitsweise gewöhnen und zudem die Wünsche des Unternehmens priorisieren.

Getreu dem Motto „Geht nicht gibt’s nicht!“ sieht Scharf also die Probleme und auch die Lösungsansätze sowohl auf der Seite des Unternehmens, als auch der SEO-Experten. Intensive Kommunikation und transparentes Arbeiten lässt so jede durchdachte SEO-Strategie zu einem langfristigen Erfolg werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -