JavaScript Days 2015

Die JavaScript Days 2015 in aller Kürze
Kommentare

Am Freitag endeten in München die JavaScript Days 2015. Die dreitägige Veranstaltung stieß erneut auf großes Interesse und viel positive Resonanz.

Learning by Doing als bewährtes Konzept

Seit 2012 die ersten JavaScript Days in Köln stattgefunden haben, erfreut sich die Veranstaltung wachsender Popularität und öffnete auch in diesem Jahr ihre Pforten für wissbegierige Besucher, die in Workshops effizient und praxisbezogen von Experten lernen wollen.

Die JavaScript Days glänzten dieses Jahr mit hochkarätigen Sprechern und Workshops zu Themen wie ECMAScript 6, Idiomatic Javascript, D3.js, Grunt und Yeoman. Wer dieses Mal nicht vor Ort war, der kann auf der Website der Veranstaltung eine vollständige Liste der Sprecher und ihrer Workshops finden.

Des Weiteren wird es Ende März im WebMagazin eine Handvoll Videointerviews mit ausgewählten Trainern geben, in denen es sich um ihre Vorträge, die derzeitige Lage und Zukunftsvisionen dreht.

Von Expertenwissen profitieren

Einer der Workshops zu AngularJS wurde von Robin Böhm und Philipp Tarasiewicz angeboten, beide Geschäftsführer der Symetics GmbH und Autoren des ersten deutschsprachigen AngularJS-Buches. Wenn bei praktischen Aufgaben ein Problem oder eine Frage aufkam, konnte dem Besucher meist schnell durch individuelle Betreuung weitergeholfen werden.

Von den beiden englischsprachigen Workshops mit Juliette Reinders Folmer, Mischa Dasberg und Remco Vlierman abgesehen, waren alle Angebote auf Deutsch gehalten.

Eine Auswahl der Sprecher auf den JavaScript Days 2015

Eine Auswahl der Sprecher auf den JavaScript Days 2015.

Mehr JavaScript Days im Herbst in Berlin

Die JavaScript Days werden schon diesen Herbst erneut stattfinden. Ein Thema mit besonderer Sprengkraft dürfte dann das Framework AngularJS 2.0 sein, das voraussichtlich viele grundlegende Änderungen bringen wird und etwa zeitgleich das Licht des Webs erblicken soll. Das angepeilte Release des Frameworks halten viele zwar für optimistisch, doch wenn es dabei bleiben sollte, wird es mit Sicherheit für viel Diskussionsstoff sorgen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -