Die Lumia-Familie wächst: Nokia Lumia 720 und 520 vorgestellt
Kommentare

Smartphone-Hersteller aus aller Welt nutzen jedes Jahr den Mobile World Congress in Barcelona, um ihre neusten Produkte vorzustellen. Diese Chance konnte sich natürlich auch Nokia nicht entgehen lassen. Neben den günstigen Mobiltelefonen Nokia 105 und 301 für unter 100 Euro wurden auch neue Mitglieder der Lumia-Familie präsentiert. So gibt es nun Nokia Lumias in allen denkbaren Preisklassen.

Das Nokia Lumia 720 ist im mittleren Preissegment anzusiedeln, in etwa zwischen dem Lumia 820 und dem Lumia 620. Es hat ein 4,3-Zoll-Display, 512MB RAM und 8GB Speicher, aber auch einen microSD Slot zur Speichererweiterung. Es ist NFC-fähig und kann über drei Punkte auf der Rückseite auch kabellos geladen werden. Die Front-Kamera hat 1,3 Megapixel, nach hinten sind es 6,7 Megapixel.

Nokia Lumia 720

Beim Nokia Lumia 520 handelt es sich um den Nachfolger des Lumia 510 und um das bisher günstigste Gerät mit Windows Phone 8. Es verfügt über ein 4-Zoll-Display und wie das Lumia 720 über 512MB RAM und 8GB Speicher mit optionaler microSD-Erweiterung. Eine Front-Kamera gibt es nicht, dafür aber eine mit 5 Megapixel auf der Rückseite. Da das Lumia 520 nicht NFC-fähig ist, werden auch das kabellose Laden und die aus Windows Phone 8 bekannte Brieftaschen-App nicht unterstützt.

Nokia Lumia 520

Beide Geräte werden in den Farben Schwarz, Weiß, Cyan, Gelb und Rot ab dem zweiten Quartal in Deutschland erhältlich sein. Das Lumia 520 soll 199 Euro kosten, das Lumia 720 ist mit 379 Euro fast doppelt so teuer.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -