Digital First Aid Kit – erste Hilfe bei Cyber Crime
Kommentare

Nicht jeder ist schon Opfer eines digitalen Angriffes im Netz geworden.

Allerdings sind wenigstens aktuell viele Menschen aufgrund des NSA-Skandals für das Thema Datenschutz und sichere Kommunikation sensibilisiert.

Digital First Aid Kit – Hilfe zur Selbsthilfe

So wurde nun nach dem kürzlich erschienenen Information Security Handbuch für Journalisten, das von Gavin MacFadyen, Director des Centre for Investigative Journalism in Zusammenarbeit mit Silkie Carlo veröffentlicht wurde, von den NGOs Electronic Frontier Fondation und Access ein Leitfaden für die digitale Erste Hilfe publiziert.

Im Rahmen des Leitfadens werden zum Beispiel DDoS-Attacken, gehackte Mail-Adresse oder Malware behandelt.

Es werden neben Fragen zur Diagnostik Schritte genannt, die Schlimmeres verhindern sollen. Außerdem werden Maßnahmen aufgezeigt, die getroffen werden sollten, um nicht erneut Opfer einer digitalen Attacke zu werden.

Auf der Website der Digital Defenders Partnership ist folgendes nachzulesen:

The Digital First Aid Kit aims to provide preliminary support for people facing the most common types of digital threats. The Kit offers a set of self-diagnostic tools for human rights defenders, bloggers, activists and journalists facing attacks themselves, as well as providing guidelines for digital first responders to assist a person under threat.

Jeder ist betroffen

Wer sich noch nie mit einem gezielten Angriff auseinander setzen musste, kann von Glück reden. Heut zu Tage sollte man sich allerdings bestimmte Tipps und Tools zu Herzen nehmen, um sich selbstständig abzusichern. Schön an dem Digital First Aid Kit ist, dass es sich ganz bewusst nicht ausschließlich an Blogger, Aktivisten oder Journalisten richtet.

Jeder hat das Recht, eine private Kommunikation über das Netz zu starten, die nicht mitgehört werden kann. Auch läuft jeder Smartphone- oder Tablet-Besitzer Gefahr, sensible Daten zu verlieren, sollte das mobile Gerät aus einem dummen Zufall heraus verloren gehen oder gestohlen werden.

Was tun bei einem gekaperten Account oder dem Smartphone-Verlust?

Das Digital First Aid Kit dient selbstverständlich nicht als die ultimative Lösung für all unseren digitalen Notfälle. Aber es ist bemüht, Nutzern Werkzeuge an die Hand zu geben, die helfen können, eine erste Einschätzung des Geschehens zu machen und somit festzustellen, ob das Problem möglicherweise auf eigene Faust gelöst werden kann. Oder auch um Tipps für das weitere Vorgehen zu geben.

Die Initiative Digital Defenders mit ihrem Digital First Aid Kit ist auch auf GitHub und Hackpad vertreten. So ist eine aktive Beteiligung der Community möglich. Außerdem kann das Kit zu einem ganz persönlichen Erste-Hilfe-Kasten umgebaut werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -