Suchhilfen

DuckDuckGo Bangs – Sofortzugriff auf seiteninterne Suche
Kommentare

Bangs ermöglichen über die Suchmaschine DuckDuckGo einen Sofortzugriff auf die Suchfunktion von anderen Seitenbetreibern wie Facebook oder Amazon. Mit der Suchhilfe wird das Suchergebnis direkt auf der gewünschten Seite angezeigt. Das spart Lesezeichen, den Umweg über die Suchmaschinenanzeige, und den Klick im Suchfeld.

Die Suchmaschine DuckDuckGo hat ihre Bang-Suchoptionen erweitert und Auto-Suggest verbessert. Über sogenannte Bangs, worunter eine Art seitenspezifische Keyword-Sofortverlinkung zu verstehen ist, werden verkürzte Seitennamen mit einem „!“ versehen. Die Suchmaschine leitet den User damit direkt auf die entsprechende Seite. Ein Beispiel: Möchte man zügig auf Wikipedia gelangen, so lässt sich über DuckDuckGo oder noch schneller über das Browser-Suchfenster mit DuckDuckGo als Standardsuchmaschine der Befehl „!w“ eingeben und wird direkt auf Wikipedia geleitet – ohne dass einem zunächst die Suchergebnisse angezeigt werden. Noch zeitsparender wird die Funktion, wenn gleich der konkrete Suchbegriff mit eingegeben wird: „!w netzwelt“ führt den User direkt zum Wikipedia-Artikel. Die Funktion ist zudem auch für Facebook-, Amazon- oder Netflix-Suchen überaus hilfreich. Ist man beispielsweise bereits bei Facebook angemeldet, lässt sich so über den Facebook-Bang „!fb“ gleich das Suchergebnis bei Facebook zu Freunden oder Veranstaltungen aufrufen. Allerdings funktioniert die seiteninterne Suche bei anmeldungspflichtigen Seitenbetreibern nur, wenn man auch eingeloggt ist.

Bangsuche

Vorgeschlagene Bangs im Auto-Suggest-Fenster.
Screenshot: https://duckduckgo.com

Direktzugriff auf beliebte Seiten mit „!“

Vor allem für Recherchen auf bereits bekannten Seiten, die einem als Informationsportal dienen, ist die Bang-Suche überaus hilfreich. Mittlerweile stehen über DuckDuckGo über 6000 solcher Bangs zur Verfügung, die von bekannten Seitenbetreibern über Wissensforen bis hin zu Entwicklerseiten reichen. Da es hier zunächst Probleme mit der Übersichtlichkeit gab, werden relevante Bangs nunmehr direkt im Auto-Suggest-Fenster vorgeschlagen. Gibt man etwa „! a“ ein, so erscheinen Bangs zu Amazon, Android aber auch Firefox-Add-ons und viele mehr. Eine Gesamtübersicht gibt es aber dennoch. Weitere Bangs können vorgeschlagen und integriert werden. Beliebte Bangs werden zudem bei Suchanfragen unterhalb des Suchfensters vorgeschlagen. Hat man sich erst einmal auf die Bangs eingelassen, sind sie überaus praktisch, um schnelle Zugriffe zu ermöglichen. Einziger Nachteil: Man muss den Kopf anstrengen und sich manche Kurzbefehle merken oder im Auto-Suggest nachsuchen. Andere Suchmaschinen wie auch Browser-Ad-ons können da bisher nur schwerlich mithalten. Eine ähnlich hilfreiche Funktion sucht man bei marktführenden Suchmaschinenanbieter Google noch vergeblich.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -