eBay lädt zum Social Shopping ein
Kommentare

eBay führt eine neues Social-Media-Feature in sein Angebot namens eBay-Kollektionen ein, mit dem sich Kunden zukünftig via Twitter und Facebook untereinander austauschen können. Seit seinem Launch im Jahre 1995 hat das Online-Auktionshaus eBay das Internet, wie wir es heute kennen, entscheidend mitgeprägt und sich im Laufe der Zeit mit Bewertungsoptionen, Produktempfehlungen für Nutzer oder einem neuen Gebührenmodell weiter ausgebaut. Unbeeindruckt vom Aufstieg von Netzwerken wie Facebook und Twitter hat sich eBay auf die Verbesserung seines Bestellablaufs konzentriert. Social-Media und die damit einhergehende empfehlende Werbung innerhalb einer Community hat bisher bei der Handelsplattform eine untergeordnete Rolle gespielt.

Mit der Einführung der Social-Shopping-Option soll sich das nun ändern. eBay-Nutzer können nun nach dem Vorbild von Pinterest eigene Kollektionen zusammenstellen und über Social-Media-Einbindungen direkt mit ihren Freunden teilen.

Der Dienst funktioniert dabei wie eine Kollage, die auf einer eigens dafür entwickelten kann Profilseite präsentiert wird.

Zum Start des Social-Shopping Launches, zeigt eBay bereits 21.000 Kollektionen, die von Prominenten zusammengestellt wurden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -