Wearable

Echt jetzt?! – Wearable von Pornhub
Kommentare

Die Energiewende ist wohl doch nicht gestoppt. Pornhub hat jetzt eine ganz eigene Methode entwickelt, um umweltfreundliche „dirty energy“ zu erzeugen, mit der Smartphones und andere mobile Devices von unterwegs geladen werden können.

Masturbieren bis der Akku voll ist: die Porno-Streaming-Plattform Pornhub hat diese Woche ein Wristband namens Wankband (Link zur Produktseite) vorgestellt, das Masturbationsbewegungen von Männern in Energie umwandelt. Mit dem so gewonnenen Strom können nach dem Akt der Eigenliebe per USB-Schnittstelle Smartphone-Akkus aufgeladen werden. Im Inneren des schmutz- und wasserabweisenden Neopren-Armbands befindet sich ein kleiner Dynamo sowie ein Akku, der den Strom speichert.

Das Promo-Video für das Wankband strotzt nur so vor Selbstironie und dürfte diese Woche wohl so Manchem die Schamesröte ins Gesicht getrieben haben – bei Anderen wird es wohl nur für verständnisloses Kopfschütteln gesorgt haben. Wer sich noch keine Meinung zum Wankband gebildet hat, kann sich selbst ein Bild vom „Dirty-Energy-Band“ machen und sich als Beta-Tester anmelden.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -