Exactitudes: Fotoprojekt hinterfragt Individualität
Kommentare

Seit beachtlichen 19 Jahren, genauer gesagt seit Oktober 1994, arbeiten die in Rotterdam lebenden Fotografen Ari Versluis und Ellie Uyttenbroek zusammen an einem Projekt: Exactitudes. Der Name ist dabei ein Zusammenspiel der Wörter „exact“ und „attitude“.

Angetrieben wurden Versluis und Uyttenbroek von ihrem gemeinsamen Interesse am auffälligen Dresscode verschiedener sozialer Gruppen. Exactitudes ordnet einzelne Menschen über die Jahre hinweg verschiedenen Personas zu. Dabei müssen nicht nur die Outfits übereinstimmen, auch die Posen werden von den Fotografen einander ähnlich inszeniert.

junge Frauen mit hippem Stil

Screenshot: www.exactitudes.com

Die Personengruppen reichen dabei von alt bis jung, von brav bis gewagt und von schlicht bis ausstaffiert. Hier findet man ältere Frauen mit Pelzmantel, dort die Harley-Fahrer mit Lederjacken oder die Frauen mit Kopftuch. Das sehr interessantes Projekt nimmt dabei teilweise fast wissenschaftliche Züge an und wirft unweigerlich die Frage auf: „Wie individuell sind wir wirklich?“  

exactitudes

Screenshot: www.exactitudes.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -