Facebook arbeitet an VoIP-Dienst
Kommentare

Facebook hat heute in Kanada mit der Testphase einer VoIP-Funktion des Facebook Messengers begonnen. Sie soll ermöglichen, kostenlos via WiFi oder über mobiles Internet miteinander in Verbindung zu treten.  Mit dem neuen Update des Messengers lassen sich außerdem ab sofort Push-to-Talk Sprachnachrichten verschicken. Wie the Verge berichtet, beschränkt sich das Feature noch auf iOS-Geräte, könnte jedoch nach erfolgreichen Tests bald sowohl für iOS als auch für Android weltweit erhältlich sein.

Kommt es tatsächlich zum Launch, könnte Facebook so zum größten VoIP-Anbieter der Welt werden und ein neues Telefonzeitalter einläuten – man denke nur daran, wie der Messenger Whatsapp SMS-Gewohnheiten revolutionierte. Zwar sind kostenlose Telefongespräche über WiFi oder mobiles Internet bereits über Skype und Co. möglich, doch könnte das Social Media Portal gegenüber diesen Anbietern dank seiner großen Anhängerschaft klar im Vorteil sein. So belegt die Facebook Messenger App bereits in sämtlichen Appstores einen der vorderen Plätze. Millionen von User haben daher das nötige Programm bereits installiert, bevor das Update verfügbar sein wird.

Bleibt allerdings die Sache mit dem Datenschutz. Hier scheint die große Frage zu sein, ob die Nutzer bereit sind, neben den ganzen Daten, die jetzt schon an Facebook übermittelt werden, auch noch ihre persönlichen Telefongewohnheiten dem sozialen Netzwerk preiszugeben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -