Facebook Insights bekommt Update – mehr Überblick, differenziertere Analysen
Kommentare

Facebook hat in einem Beitrag auf seinem Social Marketing Blog Facebook Studio ein umfangreiches Update von Facebook Insights angekündigt. Mit der Aktualisierung des Analytics-Tools für Facebook Pages will Facebook auf Wünsche von Benutzern eingehen. Die Übersicht soll verbessert werden und der User soll neben der Analyse der Seite mit mehr Handwerkszeug ausgestattet werden, um die Performance seiner Seite zu verbessern.

Zunächst wird das Update, das erste seit Oktober 2011, nur für eine ausgewählte Gruppe von Seiten-Admins ausgerollt. Es soll zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Sommer allen Page-Admins zur Verfügung gestellt werden. Die Überarbeitungen von Facebook Insights umfassen folgende Änderungen: 

Personen, die darüber sprechen (PDDS)

Laut Facebook möchten viele Seiten-Admins besser verstehen, welche User-Aktionen sich auf den „Personen, die darüber sprechen“-Wert auswirken. Beispielsweise: Wie unterscheided sich ein Like für die Unternehmensseite von User-Interaktionen mit Beiträgen. Deswegen soll PDDS in Zukunft in zwei Teile gesplitted werden: Page Likes, People Engaged, Page tags, Mentions, Page checkins und andere Interaktionen (die deutschen Bezeichnungen sind noch nicht bekannt). Bei People Engaged soll es sich um die Anzahl eindeutiger Nutzer handeln, die Beiträge geklickt, geliket, kommentiert oder geteilt haben.

Viralität

Auch der Prozentwert, der die Viralität eines Post beschreibt (zu finden auf der Übersichtsseite in der Beitragstabelle unter dem Kurvendiagramm), und der häufig als Benchmark für die Qualität eines Beitrags herangezogen wird, soll erweitert werden. In Zukunft soll dieser Wert „Engagement Rate“ (zu Deutsch etwa „Interaktionsgrad“) heißen und auch die Klicks auf den Post enthalten. Der Hintergrund: Klicks auf einen Post gelten als guter Indikator für einen hohen Interaktionsgrad des Beitrags.

„Score Card“ für Beiträge

Die Facebook Insights werden darüber hinaus zukünftig zahlreiche Metriken zur Analyse eines Beitrags in einer beitragsspezifischen Score Card, einer Ergebnisseite, aggegieren. Zu den Metriken, die dafür aggegiert werden, zählen das Verhältnis zwischen positiven Interaktionen (Likes, Kommentare, Shares und Klicks) und negativen Interaktionen (einen Beitrag ausblenden, alle Beiträge ausblenden, als Spam melden, „Gefällt mir nicht mehr“).

Facebook Insights Scorecard
Die neue Score Card für Beiträge in Facebook Insights.

Dies ist eine Abkehr von der bisherigen Darstellungsweise, die über die Performance eines Beitrags, seiner Reichweite und der Interaktion an drei verschiedenen Stellen Auskunft gegeben hat. Und erhielt man bisher unter dem Insights Reiter „Reichweite“ nur einen demographischen Überblick der erreichten User (Geschlecht und Alter, Länder, Städte, Sprachen), soll mit dem Insights Update auch analysieren können, wen man zur Interaktion animiert hat.

Facebook Insights bekommt UpdateUnter dem Reiter „Reichweite“ will Facebook Insights in Zukunft differenzierter Daten anzeigen.

Fazit

Mit dem Update erweitert Facebook das Insights Analytics-Toll um sinnvolle Neuerungen, die für mehr Überblick sorgen und differenziertere Analysen möglich machen. Wie Galyn Burke, Facebooks Product Marketing Manager, gegenüber Techcrunch zu Protokoll gegeben hat, soll das Update Unternehmen dabei helfen, besser zu verstehen, was auf Firmenseiten funktioniert und was nicht. Das wiederum soll zu besserem Content führen. Und zuletzt hat das Update natürlich auch zum Ziel, mehr Kunden dazu zu bewegen, ihren guten Content per Facebook Advertising zu bewerben.

 

Quelle alle Bilder:  facebook-studio.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -