Facebook: kostenpflichtig und werbefrei – macht das Sinn?
Kommentare

Nachdem Facebook jahrelang ohne Werbung ausgekommen ist, serviert uns die weltweit größte Social-Media-Plattform immer mehr Reklamebanner und gut gemeinte „Produktvorschläge“. Seit Facebook vor über einem Jahr an die Börse gegangen ist, müssen die Investoren immer wieder mit neuen Monetarisierungslösungen bei Laune gehalten werden.

Vielen Facebook-Nutzern geht die zunehmende Werbepräsenz aber gegen den Strich. Ausgerechnet der Mitgründer von Twitter, Biz Stone, hat nun eine Lösung für dieses Problem in seinem Blog veröffentlicht: Seiner Meinung nach solle Facebook eine werbefreie Alternative für zahlende User anbieten. Für rund zehn Dollar im Monat würden diese Nutzer wieder in den werbefreien Facebook-Zustand zurückkehren.

Einen zusätzlichen Anreiz könnten auch Spezial-Features bieten, die nur zahlenden Usern zur Verfügung stünden.

Wenn rund zehn Prozent aller Facebook User bereit wären, für eine werbefreie Plattform Geld zu bezahlen, könnte Facebook pro Monat zusätzliche Einnahmen von rund einer Milliarde Dollar generieren.

Würdet Ihr Geld für ein werbefreies Facebook zahlen oder nehmt Ihr die Banner überhaupt nicht mehr wahr? Stimmt ab.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -