Facebook nervt Nutzer mit App-Zwang
Kommentare

Facebook hat den Nachrichtendienst jetzt vollständig ausgekoppelt. User müssen sich nun die Messenger-App runterladen, um mit ihren Kontakten zu kommunizieren. Viele sind verärgert über den Download-Zwang.

Facebook-Messeger komplett ausgekoppelt

Die Schonfrist ist vorbei. Wer Facebook weiterhin als mobilen Nachrichtendienst nutzen will, muss sich die externe Messenger App herunterladen, denn Facebook hat die Nachrichten-Funktion jetzt endgültig aus der App verbannt. Anstelle des Nachrichten-Icons erscheint jetzt das Messenger Symbol, mit dem man direkt aus Facebook zu den Nachrichten wechseln kann.

Negative Reaktion auf App-Zwang

Über 200 Millionen User nutzen den Facebook-Nachrichtendienst. Im iOS und Android App Store belegt die Messenger App Spitzenplätze. Trotzdem fiel die Reaktionen der Facebook-User auf die Abspaltung des Chats eher negativ aus, wie ein Blick in die Bewertungen in den App Stores zeigt. Kritisiert wird vor allem, dass die User gezwungen werden, die externe App zu downloaden.

Externer Chat erstmals nur für iPhone und Andoid

Der Download-Zwang betrifft bisher nur iPhone und Android Nutzer. Auf dem Windows Phone oder iPad kann der Chat nach wie vor innerhalb der Facebook-App genutzt werden. Facebook selbst erklärt, dass durch das Auslagern des Messengers, der Dienst besser weiterentwickelt werden kann und allgemein schneller wird.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -