Facebook profitiert von Mobile Social Marketing
Kommentare

Facebook bleibt stark und wächst weiter: Die Zahlen des ersten Quartals 2014 sehen gut aus für den Social-Media Giganten. Ein Umsatzwachstum von über einer Milliarde Dollar konnte verzeichnet werden.

Dabei spielt ein Faktor eine besonders wichtige Rolle – Werbeanzeigen auf Mobilgeräten. Das Unternehmen kann sich über 82 Prozent mehr Einnahmen durch Werbung als im Vorquartal erfreuen. Der allgemeine Trend hin zu mehr mobiler Nutzung findet sich also auch im Nutzungsverhalten des sozialen Dienstes Facebook wieder. Für das dauerhafte Vernetzt-Sein und dem oftmals bedenkenlosen Teilen von privaten Inhalten scheint der Schritt zu einer vermehrten mobilen Nutzung nur logisch. Schon mehr als 1 Milliarde Facebook-Mitglieder nutzen die mobile App.

Vor dem Mobile-Boom galten Werbeanzeigen, die auf Tablet und Smartphone verbreitet wurden als geringwertiger. Niemand, so war es lange Zeit der Fall, hatte große Lust sein Datenvolumen durch den Klick auf eine Werbeanzeige aufzubrauchen. Die Zunahme von Klicks auf Mobilanzeigen – bei Facebook über 70 Prozent im letzten Jahr – zeigt uns den Wandel nur allzu deutlich. Diese Zahl erscheint umso aussagekräftiger, wenn man sie mit der Erhöhung der Anzeigenanzahl in Facebooks Mobilbereich vergleicht, der nur 40 Prozent betrug.

Etwa 60 Prozent der gesamten Werbeeinnahmen des Social-Media Dienstes stammen inzwischen von mobilen Anzeigen. Das dürfte vor allem daran liegen, dass Facebook seine Nutzer gut „kennt“, die User-Profile sind aussagekräftiger und gehaltvoller als es bei beispielsweise Google der Fall ist – dort sanken die Preise der Anzeigen um circa 9 Prozent.

Facebook profitiert also sowohl vom allgemeinen Mobile-Trend als auch davon, durch mehr Wissen über seine Nutzer gezieltere und optimierte Werbeanzeigen schalten zu können. Dies führt zu einer erhöhten Anzahl von Klicks und treibt dadurch den Wert der Anzeige in die Höhe.

Aus dieser gestärkten Position heraus wird sich Facebook weiterhin gut entwickeln können, so Mark Zuckerberg:

Facebook’s business is strong and growing, and this quarter was a great start to 2014, we’ve made some long term bets on the future while staying focused on executing and improving our core products and business. We’re in great position to continue making progress towards our mission.

Aufmacherbild: HILVERSUM, NETHERLANDS – JANUARY 06, 2014: Facebook is an online social networking service founded in February 2004 by Mark Zuckerberg with his college roommates and is now a fortune 500 company. via Shutterstock / Urheberrecht: Twin Design

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -