Facebook verliert über 11 Millionen junge Nutzer
Kommentare

Was ist los bei Facebook? Fast 11 Millionen junge Nutzer kehren seit 2011 dem sozialen Netzwerk den Rücken. 

Das ist das Ergebnis einer Studie, die aktuelle Besucherzahlen der Plattform untersucht, berichtet Time.com.

Zwar ist Facebook mit 1,2 Milliarden Usern der Konkurrenz immer noch weit voraus. Doch der Blick in die Zahlen der täglichen Nutzer trübt die Euphorie: diese sind rückgängig. 

Die Tendenz betrifft besonders die jüngere Generation: Scheinbar verlieren immer mehr Teenager das Interesse an der Plattform und widmen sich anderen Wegen miteinander in Kontakt zu treten.

WhatsApp beispielsweise: Kein überflüssiger Content, sondern auf mobile Kommunikation fokussiert und zum Chatten bestens geeignet. Schnell, bequem und auch die Antwort folgt meist innerhalb kürzester Zeit. Facebook dagegen hat immer mehr zu bieten, was in diesem Fall auch Nachteile mit sich bringt. Alleine die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten erschlagen einen schon durch ihre Komplexität – wo blocke ich nochmal den nervigen Schulfreund?

Hinzu kommt, dass mittlerweile viele Eltern auch schon Mitglied bei Facebook geworden sind. Die Jugend ist also nicht mehr unter sich. Wer will schon beim Abendessen Diskussionen über das Gepostete oder Gelikte mit Mutti führen. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -