Facebook, was guckst Du? Gesichtserkennung abgeschafft!
Kommentare

Facebook heißt nicht umsonst FACE-Book – tatsächlich haben sich in den vergangenen Jahren unzählige Party-, Urlaubs, Geburtstags- und Hochzeitsbilder angesammelt – von den peinlichen Selbstportraits vor dem Badezimmerspiegel wollen wir mal nicht reden.

Natürlich versucht Facebook, sein ganzes Potenzial auszuschöpfen und kreiert immer wieder neue Features, die uns noch stärker miteinander vernetzen- und auch für Marketing-Profis interessanter machen sollen.

Eine dieser Ideen war die biometrische Gesichtserkennung, die Facebook 2010 für alle User automatisch aktiviert hatte. Damit konnten User anhand von biometrischen Merkmalen im Gesicht auf fremden Bildern identifiziert werden. Datenschützer liefen Sturm, denn unabhängig davon, was man grundsätzlich von der Gesichtserkennung hält, wurden die User nicht vorab um Erlaubnis gefragt – sie konnten das Feature nur nachträglich abschalten.

Auf Druck des Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Johannes Caspar hat Facebook laut eigenen Angaben die Funktion nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Europa abgestellt und die bisher erfassten biometrischen Daten gelöscht. Ein Etappensieg für Datenschützer, denen Facebook schon lange ein Dorn im Auge gewesen ist.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -