Facebook will Usern zuhören
Kommentare

Facebook möchte beginnen, den Usern „zuzuhören“. Diese Information hat das Unternehmen zumindest am Donnerstag auf dem eigenen Blog veröffentlicht. Dort beschreibt der Produkt-Manager Max Eulenstein, wie Facebook seine Werbung auf die Wünsche der User zuschneiden möchte.

Schon vor geraumer Zeit haben wir über die Individualisierungspläne des Netzwerkes bezüglich der Werbeanzeigen. Damals handelte es sich vor allem um eine Beobachtung und Analyse der Surfverhaltens, während diesmal die aktive Rolle der User in Betracht gezogen werden soll.

Hide and Tell

Nachdem es bisher möglich war, Werbung verstecken zu lassen, damit sie nicht mehr im eigenen Newsfeed auftaucht, wird diese Funktion nun einen Schritt weiter getrieben. Bei der Auswahl, eine Werbung nicht mehr anzeigen zu lassen, können die User nun einen Grund für diese Entscheidung angeben. Facebook möchte aus diesen Begründungen lernen und weitere Schlüsse darüber ziehen, ob die Werbung für andere Personen interessant sein könnte oder nicht.

Beachtung von Feedback

Außerdem möchte Facebook, nach eigenen Aussagen, mehr Gewicht auf das Feedback legen, aber insbesondere nur bei Personen, die nur selten Werbung wegklicken.

We’ve learned that the reason why someone hides an ad can be just as important as the hide itself. If someone doesn’t want to see an ad because it’s not relevant to them, we know we didn’t do a great job choosing that ad and we need to improve. (Max Eulenstein, Facebook)

Der Testlauf schien Facebook in ihrem Vorhaben zu festigen. Nachdem sie begonnen hatten, auf das Feedback zu reagieren und Werbung die als unpassend oder anstößig bewertet wurden, auch nicht mehr zeigen, wurde eine „signifikante Abnahme der Werbungsanzahl die von Personen als unpassend oder anstäßig gemeldet wurden“ deutlich.

Für diejenigen, die Werbung auf Facebook generell versuchen auszuschalten, dürfte diese Funktion nur mittelmäßig interessant sein, aber vielleicht gewinnt sie ihren Sinn daraus, dass auch sehr junge Menschen auf dem Netzwerk unterwegs sind.

Aufmacherbild: Facebook Newsroom / Urheberrecht: Facebook

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -