Feedly vs. Flipboard: Wer steigt auf den Google-Thron?
Kommentare

Das kann kein Zufall sein. Gerade berichteten wir noch über die neuen Features in Flipboard 2.0, da kommt auch schon Feedly mit einem Mammut-Update seiner Webversion um die Ecke. Klar, jetzt wo der Google Reader schon bald ein großes Loch in der Welt der News-Aggregatoren hinterlässt, will natürlich jeder sein Nachfolger werden.

Das Feedly-Update beinhaltet zehn Features, die unter anderem kleine Design-Verbesserungen, eine kompaktere Listenansicht und Performance-Steigerungen mit sich bringen. Im Fokus des Updates liegen aber ganz klar die Erweiterung des Funktionsumfangs anstelle von Bugfixes.

Ein neues Seitenmenü dient beispielsweise der besseren Unterscheidung von gelesenen sowie ungelesenen Inhalten – und das ohne zu stören.

seitenmenü

(Bildquelle: Feedly Blog)

Die kompaktere Listenansicht sorgt dafür, Google-Reader-Nachtrauernden weiterhin ein bekanntes Design zu bieten. Denn optisch sieht man nun keinen großen Unterschied mehr. Hier der Vergleich:

google reader liste

Die Listenansicht im Google Reader


Listenansicht feedly

Die neue Listenansicht in Feedly (Bildquelle: Feedly Blog)

Das Upgrade für Euren Chrome Browser bekommt Ihr automatisch, Safari- und Firefox-Nutzer müssen die Feedly-Erweiterung manuell neu einbinden. Wenn Ihr auf der Suche nach einer Alternative zu Google Reader oder Feedly seid und Ihr Eure News ohnehin über das Smartphone aufsaugt, schaut Euch Flipboard 2.0 an. Die App versorgt Euch mit einem Flip mit neuem Lesestoff und lässt Euch selbst eigene Feed-Listen zusammenstellen, die Ihr mit anderen teilen könnt.

Aufmacherbild: Screenshot http://feedly.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -