Flappy Bird aus App-Stores entfernt
Kommentare

Flappy Bird, die wohl erfolgreichste kostenlose Game-App des noch jungen Jahres, ist heute um 18 Uhr MEZ von Erfinder Nguyen Ha Dong aus den App-Stores entfernt worden. Nguyen Ha Dong verkündete diesen Schritt bereits gestern Abend über seinen Twitter Account.

Über die Gründe für die Abschaltung des erfolgreichen Geschicklichkeitsspiels wird bereits heiß spekuliert. Einige Stimmen vermuten rechtliche Probleme als Grund der Löschung. Die auffälligen Anleihen der Grafik an Nintendos Super Mario Bros. hatten wir bereits in einem vorigen Artikel zur App thematisiert. Gut möglich also, dass Nintendo eine Unterlassungserklärung an den Erfinder schickte. Bis zu 50.000 Dollar an Werbegeldern habe er pro Tag durch die App erhalten, teilte Nguyen Ha Dong kürzlich in einem Interview mit. Dass dies Begehrlichkeiten bei den etablierten Spiele-Herstellern weckt, ist zumindest gut vorstellbar.

Andere Stimmen vermuten jedoch, dass dem introvertierten Entwickler der Hype um seine Person und Flappy Bird so unangenehm wurde, dass er nun die Notbremse zog. Diese Theorie stärkt eins seiner letzten Twitter-Kommentare: „It is not anything related to legal issues. I just cannot keep it anymore.“

Was auch immer nun der Grund für die Entscheidung sein mag, sie dürfte viele enttäuschte Fans zurücklassen. Eine erste Twitter-Initiative mit dem Hashtag #dontdeleteflappybird hat sich bereits formiert.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -