Flappy Bird Level 999: Verbindung zu Nintendo?
Kommentare

Ein zweifelhaftes Youtube Video kurbelt die Diskussion darüber an, aus welchen Gründen Flappy Bird aus den App-Stores genommen wurde.

Seitdem die kultige Spiele-App Flappy Bird vom Entwickler Dong Nguyen vom Markt genommen wurde, ist die Gerüchteküche am Brodeln. Ging es um den Hype seiner Person, den er nicht mehr ertragen hat? Konnte er den Suchtfaktor des Spiels nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren? Oder gab es tatsächlich urheberrechtliche Probleme mit dem japanischen Unternehmen Nintendo?

Letzteres Gemunkel wurde jetzt noch einmal angeheizt durch ein Youtube-Video, bei dem ein Spieler das Unglaubliche schafft und das 999. Level erreicht. Die Röhren, die bei Flappy Bird umflogen werden müssen und sowieso schon stark an das Design des japanischen Videospiele-Herstellers Nintendo erinnern, werden ergänzt durch weitere Anmutungen an Nintendo. So erscheint auf den letzten Metern, die das Vögelchen überfliegen muss, die Piranha-Blume und – als überraschenden letzten Gegner den es zu bekämpfen gilt – Super Mario.

Nun wird es sich bei dem Clip jedoch aller Wahrscheinlichkeit nach um ein Fake handeln. Der Urheber des Videos hat sich schon vorher durch beeindruckende Animationen und Montagen, die Mario und Co. als Gegenstand hatten, hervorgetan. Diese hier war allerdings ein Volltreffer: Das Video wurde bereits über zwei Millionen mal aufgerufen und im Internet heiß diskutiert.

Wo die Gründe für die Rücknahme des gehypten Geschicklichkeitsspiels auch gelegen haben mögen, Fans können nach diesem Video nur weiter spekulieren und so den Boom um die App auch nach deren Rücknahme aufrechterhalten. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -