Freunde besser hassen mit Hate with Friends-App
Kommentare

Immer wieder begegnen einem Facebook-Profile, deren Freundesliste aus mehr als 1.000, manchmal 2.000 Kontakten besteht. Wie es dazu kommt, ist mir persönlich schleierhaft. Selbst wenn ich jeden Menschen, dem ich begegnet bin, bei Facebook aufstöberte und den Button „Freund hinzufügen“ klickte, würde ich wohl eine solch aberwitzige Anzahl von „Freunden“ niemals sammeln. Und auch schon angesichts meiner geringeren Zahl von Freunden frage ich mich, wozu ich all diese Menschen eigentlich noch in meiner Freundesliste brauche.

Manch einer erinnert sich bestimmt an die Facebook-App „Bang with Friends“ (heißt jetzt „DOWN“). Ihr Prinzip war einfach: Gib an, mit welchem deiner Kontakte du gerne Sex hättest und finde heraus, bei welchem der auserwählten Glückspilze diese Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhen. Diese App jedenfalls könnte Anlass geben, relativ unbekannte, aber doch sehr attraktive Freunde aufzubewahren.

Nun gibt es wiederum einen Grund, sogar unliebsame Kontakte zu behalten – einfach nur, um den eigenen Hass zu bekunden. Und zwar mit der neuen Facebook-App „Hate with Friends„, mit deren Hilfe alle verhassten „Freunde“ markiert werden können. Ganz nach dem Vorbild Bang with Friends erfahren Gehasste nur davon, wenn sie den Hassenden zurück hassen. Und andersherum natürlich.

Wer also den Wunsch hegt, seinen Facebook Kontakten den virtuellen Mittelfinger zu zeigen, hat jetzt freie Bahn und ein geeignetes Tool. Allerdings stellt sich mir die Frage, ob es nicht viel sinnvoller wäre, diese Kontakte ein für alle Mal aus der eigenen Freundesliste zu entfernen. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -