Future Digital Business
Kommentare

Über „Big Data“ ist in den vergangenen Wochen und Monaten viel geschrieben und diskutiert worden. Mancherorts wurde es gar als das Thema des Jahres gehandelt. Vor dem Hintergrund, dass sich das Datenvolumen in immer kürzeren Zeitabständen exorbitant vervielfacht, verwundert das nicht. Schließlich möchte man nicht nur Herr der Datenflut werden, sondern diese auch bestmöglich nutzen.

Das Thema ist aktuell und wichtig. Es steckt aber vielerorts noch in den Kinderschuhen, was bedeutet, dass die Daten, die zur Verfügung stehen, nicht bzw. nur unzureichend genutzt werden. Umso schöner ist es, dass vor einiger Zeit ein Buch erschienen ist, dass sich diesem Thema annimmt, sich weitergehenden Fragen nach dessen Bedeutung für Online-Marketing und Conversion stellt und diese Aspekte aus unterschiedlichen Perspektiven behandelt.

Sammelband mit 30 Expertenmeinungen

„Future Digital Business“ ist ein von Ralf Haberich herausgegebener Sammelband, in dem weit mehr als 30 Experten zu Wort kommen. Haberich selbst ist seit Ende 2011 Chief Commercial Officer bei Webtrekk, Dozent an diversen Hochschulen und seit über fünf Jahren Blogger über Web Analytics.

Die Fachleute, die ihr Wissen in Form eigener Beiträge oder als Interviewpartner dem Buch zur Verfügung stellen, haben unterschiedlichste berufliche Hintergründe und somit auch verschiedene Herangehensweisen an das Thema. Sie kommen als Anwender aus Unternehmen, aus Agenturen oder aus wissenschaftlich forschenden Bereichen. Aber auch Experten aus dem Personalberatungssegment finden Gehör und diskutieren in einer Interviewreihe die künftigen Anforderungen an das recht neue Berufsbild des Webanalysten. 

Das Buch verzichtet auf einen technischen Zugang, sondern wählt die Betrachtung der Inhalte und Anwendungen von Business Intelligence und Web Analytics als Herangehensweise. Diese strategische und Management-orientierte Perspektive hat zur Folge, dass sich der Sammelband vor allem an Verantwortliche der Marketing- und Analytics-Abteilungen sowie an Vertreter der Unternehmensführung richtet.

Zusammenspiel von Web Analytics und Business Intelligence

„Future Digital Business“ ist in vier Teile gegliedert. Im ersten Teil werden vor allem die Entwicklung und das Zusammenspiel von Web Analytics und Business Intelligence thematisiert. Frank Piotraschke widmet sich beispielsweise dem Thema „Agile Analytics“, während Andreas Gahlert in seinem Fachbeitrag der Frage nachgeht, wie Big Data die Markenwelt verändern wird. Neben sieben Artikeln beinhaltet dieser erste Abschnitt zwei Experteninterviews. Frank Reese äußert sich zu aktuellen Fragen des Online-Besucherverhaltens, Ossi Urchs formuliert seine Überlegungen über den Mehrwert der Analyse, der Kunden zuteilwerden muss.

Der zweite Teil der Expertensammlung besteht aus einem Interview mit Jim Sterne sowie sechs Fachbeiträgen und liefert anhand von Case Studies praktische Einblicke, wie Analyse umgesetzt wird. Vertreter großer DAX- und reiner Online-Unternehmen zeigen auf, welches Potenzial in der Verbindung von Datentöpfen besteht. Dieser Teil des Buches enthält die tiefsten und detailliertesten Einblicke in die Praxis.

In den zehn Beiträgen und Interviews des dritten Teils geht es darum, die Analysedaten anzuwenden und zur Optimierung unterschiedlicher Ziele zu nutzen. Die Autoren dieses Abschnitts behandeln dabei unter anderem die Themen ROI-Betrachtung, Landingpages, M-Commerce, Kundenbeziehungen und Webshops. 

Bei dem abschließenden vierten Teil des Buches handelt es sich um einen umfassenden Ausblick auf die Weiterentwicklung der Datenanalyse. Dieser kommt zum einen theoretisch aus akademischer Perspektive daher, zum anderen aus ganz praktischer Sicht dank der interviewten Headhunter.

Fazit

„Future Digital Business“ ist ein Sammelband von Experten für Experten und solche, die es werden wollen. Durch die unterschiedlichen Perspektiven – mal theoretischer, mal praktischer Natur – ist ein Buch entstanden, das einen umfassenden Überblick über den Status quo und die aktuellen Entwicklungen in Sachen Business Intelligence und Web Analytics gibt. Der Wechsel zwischen Fachbeiträgen und Interviews schadet dem Buch inhaltlich nicht, sondern ist zudem eine gelungene Bereicherung für dessen Lesbarkeit. Prädikat: Empfehlenswert.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -