Game Development mit HTML5 – der lange Weg zur Ablösung von Flash
Kommentare

Online-Gaming im Browser ist schon seit Jahren eine Boom-Branche. Nicht nur international schießen die Entwicklerstudios wie Pilze aus dem Boden, auch immer mehr deutsche Spieleentwickler konzentrieren sich auf den wachsenden Markt der Browsergames.

Was das Game Development betrifft, sind Flash-basierte Spiele heutzutage immer noch dominierend und de facto der aktuelle Standard in der Browsergames Spieleindustrie. Doch langsam aber sicher nimmt auch die Spieleentwicklung mit HTML5 und JavaScript an Fahrt auf. Vor allem die hohe Portabilität über alle Browser-Plattformen (inklusive der mobilen Browser) ist einer zwei großen Vorteile von HTML5 Game-Development. Der zweite ist, dass HTML5 Browsergames ohne Installation direkt im Browser spielbar sind. Der Umweg über den App Store entfällt. 

Ein Beispiel für HTML5 Game Development aus deutschen Landen ist das Hamburger Entwicklerstudio Bytro Labs. Mit ihrem insgesamt vierten Spiel, „Topia Island“, haben die Hansestädter Ende 2012 eines der ersten Browsergames vorgestellt, das komplett in HTML5 entwickelt wurde. Als sogenanntes Casual Social Browser Game verfügt „Topia Island“ über eine isometrische Karte und 2D-Grafik mit Animationseffekten, Object Highlighting und (Semi) Tranparent Masking.

Was das Bytro Labs Team dazu bewog in HTML5 zu entwickeln, welche Anforderungen man an die Entwicklung mit HTML5 stellte und welche Herausforderungen man im Laufe des Entwicklungsprozesses zu bewältigen hatte, erklärt Tobias Kringe, Co-Founder und Managing Director bei Bytro Labs, in seiner Session „Browser Game Development with HTML5“. Dabei geht er unter anderem darauf ein, welche Möglichkeiten HTML5 in puncto Grafik bietet (CSS3, SVG, WebGL, Canvas 2D) und erläutert, warum Spielentwicklung in HTML5 vor allem Entwicklung mit JavaScript ist.

Die Session von Tobias Kringe stammt vom bgf2012. Was sich innerhalb eines Jahres getan hat – und vor allem dass sich einiges getan hat, erläutert Tobias Kringe in seiner Session „High Performance Mobile HTML5“ auf dem bgf2013, das vom 23. bis 24. Oktober in Hamburg stattfindet. Wer sich bis zum 23. September anmeldet, spart mit dem Early Bird Conference Pass 30 Prozent. Alle Details gibt’s auf der bgf2013 Homepage.

 

 

 

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -