Gear VR: Samsungs Virtual-Reality-Headset [Infografik]
Kommentare

Letze Woche stellte Samsung sein erstes Virtual-Reality-Gerät offiziell vor: die Gear VR ist in Kollaboration mit Oculus VR entstanden. Da das Device die Eröffnung einer neuen Produktkategorie darstellt, hat der Koreanische Elektronikhersteller eine Infografik veröffentlicht, die Nutzern einzelne Features seines Headsets näher bringen soll.

Samsungs Gear VR ist mit dem Galaxy Note 4 optimiert

Das VR-Erlebnis der Gear VR unterscheidet sich nicht grundlegend von der Oculus Rift und anderen vergleichbaren Produkten; das Besondere an dem neuen Device ist, dass das Ganze mit dem aktuellen Samsung-Phablet optimiert ist. Durch die Linsen des Samsung Gear VR schaut der User auf Inhalte, die auf dem 5,7 Zoll Quad HD Super AMOLED Display des Galaxy Note 4s abgespielt werden, das damit verbunden werden kann. So kann optimierter Content in 3D angeschaut werden.

Das Gear VR soll insbesondere für eindringliche Film- und Gamingerfahrungen geeignet sein, dafür sorgt nicht zuletzt eine 360 Grad-Ansicht. Die Infografik erläutert außerdem einzelne Bedienelemente und die Maße des Gerätes.

Apps für das Gear VR

Sowohl die Koreaner selbst, als auch Drittentwickler arbeiten momentan an optimierten Inhalten und Anwendungen, damit beim Marktstart des Gerätes ein breit gefächertes Angebot bereitgestellt werden kann. Dafür wurde vorerst die ‚Innovator Edition‘, eine Beta-Version, veröffentlicht.

Das Virtual-Reality-Headset wird 200 Euro kosten und noch in diesem Jahr in Samung-Shops und bei anderen Anbietern erhältlich sein. Zusammen mit Samsungs Gamepad Controller soll der Preis bei 250 Euro liegen.

© Samsung

© Samsung

Aufmacherbild: CIRCA MARCH 2014 – BERLIN: the logo of the brand „Samsung“ , Berlin. via Shutterstock / Urheberrecht: 360b

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -