Gmail: Neue Phishing-Mails greifen Google-Konto an
Kommentare

Eine neue Phishing-Welle rollt momentan über die Netzgemeinde hinweg. Diese hat diesmal das Ziel, die Google-Logins der Opfer zu erhalten. Über bereits geknackte Accounts werden Emails an die Kontakte und Freunde geschickt, welche eine Datei beinhalten, die man im eigenen Google Drive speichern soll. Das ist allein deshalb verdächtig, weil Gmail Dateien standardmäßig in Google Drive speichern kann.

Darüber wird das Opfer auf eine gefälschte Google-Login-Seite geleitet. So erlangen die Angreifer Zugang zu allen Google-Diensten des Opfers, da der Google-Login immer identisch ist. Dabei ist die gefälschte Login-Seite so professionell gemacht, dass sie sogar mit eine SSL-Verschlüsselung auf Google gehostet ist.

Unabhängig von der Tatsache, dass ein Google-Login redundant wird, wenn man bereits in seinem Gmail-Account eingeloggt ist, gibt es auch eine eindeutige Möglichkeit, sich zu schützen:

Wer die Google 2-Faktor-Authetifizierung nutzt, schützt sich durch den zufällig generierten Code davor, auf dubiose Login-Seiten hereinzufallen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -