Google Art Project – der kostenlose Museumsbesuch
Kommentare

Heute, am Geburtstag Leonardo da Vincis, feiert die Welt den Tag der Kunst. Grund genug für Google, auf das vor zwei Jahren gestartete Google Art Project zurückzublicken. Das Projekt ermöglicht es Kunstfreunden in 43 Ländern bequem von zuhause aus, die Meisterwerke der vergangenen Jahrhunderte, darunter Gemälde, Skulpturen, Fotografien, aber auch Street Art, zu betrachten und sich auf eine ganz neue Art in ihren Bann ziehen zu lassen. Insgesamt sind 360.000 Galerien vertreten, von denen 14.000 öffentlich zugänglich sind. Mit praktischen Tools speziell für Lehrer richtet das Projekt dabei ein besonderes Augenmerk auf den Kunstunterricht.

Über Explore und Discover kann der Kunstliebhaber auf dem Portal internationale Kunstwerke nach Epoche, Künstler oder Typ suchen. Darüber hinaus können Kunstgalerien virtuell über Street View in Google Maps erkundet und eine individuelle Sammlung der Lieblingswerke über die My-Gallery-Funktion angelegt werden. Letzteres haben auch ‪acht Museumsdirektoren zum Art Day getan und ihre Sammlung öffentlich zur Verfügung gestellt.

Googles Intention hinter dem Projekt ist dabei, Kunst und Kultur für ein breites Publikum zugänglich und erfahrbar zu machen. So stehen dem User ultrahochauflösende Gigapixel-Bilder zur Ansicht bereit, auf die bis zur Strichführ-Ebene herangezoomt werden kann, sodass selbst die Pinselstriche des Gemäldes erkennbar werden. Im Durchschnitt betrachtet hier jeder User ein Bild circa eine Minute. Zum Vergleich: in einem Museum sind es gerade einmal 20 Sekunden.

Unter den rund 40.000 Bildern der Online-Galerie erfuhr dabei van Goghs Sternennacht (1889) aus dem im Museum of Modern Art in New York in den vergangenen sechs Monaten die meisten Suchanfragen. Ähnlich beliebst sind auch Botticellis Geburt der Venus oder Rembrandts Selbstbildnis zeichnend am Fenster. Neben den Klassikern gewinnen aber auch moderne Künstler wie Salvatore Dali oder Gustav Klimt stetig an Beliebtheit.

 

Auf der Google+ Seite des Projekts bietet das Team Art Talks an, um den Kontakt zwischen Kunstliebhabern und Kunstexperten zu fördern. Heute um 19 Uhr gibt es hier einen Hangout mit Experten des MOMA zum Thema „Multimedia und Kunst“, zu dem man sich online anmelden kann.

Quelle Aufmacherbild: youtube.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -