Google bringt das Internet mit Luftschiffen nach Afrika
Kommentare

Der Afrikanische Kontinent sowie Teile Asiens werden von vielen Menschen aus modernen Kulturen wie unserer noch immer abfällig als die Dritte Welt bezeichnet. Das liegt unter anderem am geringen technologischen Fortschritt dieser Länder und der daraus resultierenden schlechten technischen Infrastruktur.

Um all die Menschen dieser Region ans Netz zu bekommen, hat Google sich ein neues Projekt ausgedacht, das zwar komisch klingt, dafür aber durchaus seinen Nutzen erfüllen könnte: Und zwar soll mittels Luftschiffe und Ballons ein breites Signalnetz über diesen Teilen der Erde gesponnen werden.

Günstige Android-Smartphones, die es hierzulande nicht mal als Werbegeschenk geben würde, dienen dazu, die mobile Infrastruktur auszuweiten und natürlich, um das Luftschiff-Internet nutzbar zu machen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -