Google Chrome: Neues Feature spart bis zu 50 % Mobile-Daten-Traffic
Kommentare

Google hat heute ein neues Feature freigeschaltet mit dem sich der Datentransfer über den mobilen Chrome-Browser um bis zu 50 Prozent reduzieren lässt. Dieses Upgrade ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar und somit besonders für Nutzer mit beschränktem Datenvolumen interessant. Zusätzlich ermöglicht das Update auch Google Translate für iOS sowie die Option auf Android, favorisierte Websites auf den Homescreen zu speichern. Als Beta wurde das Feature bereits erstmals im März 2013 vorgestellt. 

Datenkompression war eins der Kernthemen technischer Innovationen für mobile Browser im Jahr 2014. Opera’s Turbo oder Amazon Silk bieten hier bereits seit längerem Lösungen an. Google zieht nun also auch offiziell nach.

Über “Settings” > “Bandwidth management” > “Reduce data usage” kann das Feature in Chrome aktiviert werden. Wichtig ist jedoch, dass hierbei jeglicher HTTP-Traffic über Google’s  Proxyserver geleitet wird. Für den Inkognito-Modus sowie HTTPS-Daten ist die Funktion jedoch deaktiviert.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -