Google-Entwicklerkonferenz I/O und die Highlights
Kommentare

Morgen ist es so weit: Google startet seine Entwicklerkonferenz I/O mit einer Eröffnungskeynote um 18.00h unserer Zeit. Das Großevent von Google heizt die Gerüchte rund um neue Produkte des Unternehmens aus Mountain View wie immer kräftig an. Mit welchen Überraschungen wird Google dieses Jahr aufwarten? Neue Android Version, Smartwatch, Heimvernetzung – alles scheint möglich zu sein. Hier stellen wir Euch einige der möglichen Themen.

Wer darf zu Googles I/O?

Zum achten Mal findet Googles Hausmesse statt – im Moscone Center in San Francisco, demselben Ort, an dem noch vor wenigen Wochen Apples Konferenz statt fand. Das Interesse war dieses Jahr besonders groß, sodass erstmalig per Los entschieden wurde, wer ein 900 USD teures Ticket erwerben darf. Die über 5000 auserwählten Entwickler aus aller Welt kommen nun für zwei Tage zusammen, um die Neuerungen aus dem Hause Google als Erste zu erfahren.

Design

Die diesjährige I/O steht unter dem Motto „Design, Develop & Distribute“. Dies impliziert, dass sich Google verstärkt mit dem Thema Design auseinandersetzen wird. Chefdesigner Matias Duarte ließ bereits verlauten, dass die Gestaltung des Design-Prozesses verändert werden soll, bei der UI-Entwicklung soll künftig der Komfort des Nutzers im Mittelpunkt stehen.

Android 5.0 – Lollipop?

Auch ist bereits bekannt, dass Android zentraler Aspekt der I/O sein wird. Kommt die neue Version des mobilen Betriebssystems 5.0 und womit wird es auftrumpfen? Ungewiss ist, für welche Smartphones und Tablets die Aktualisierung zur Verfügung stehen wird. Auch wie es heißen wird, weiß man bis jetzt noch nicht. Da die Namen der Updates in alphabetischer Reihenfolge nach Süßigkeiten benannt sind, ist „Lollipop“ eine mögliche Option. Auch sollen die mobilen Endgeräte für Unternehmen optimiert werden, darauf lässt der Googles Übernahme von „Divide“ schließen. Firmen können dadurch verschlüsselt Mitarbeiter und Aufgaben verwalten.

Android Wear

Es wird vermehrt um Android Wear gehen – das Wearable Devices Betriebssystem von Google. Entwickler hatten schon seit Längerem die Möglichkeit, ihre Anwendungen für Android Wear zu optimieren. Auf der Konferenz werden wohl nun abschließende Details geklärt. Wahrscheinlich wird bekanntgegeben, wann die Smartwatches von LG und Motorola auf den Markt kommen. Es ist außerdem gut möglich, dass weitere Hersteller ihre Alternativen für eine smarte Uhr vorstellen.

Android TV

In den TV-Bereich wird Google scheinbar auch noch einen Schritt wagen. Android TV könnte auf der I/O vorgestellt werden, die Bedienung und Funktion sollen hierbei simpler sein, als noch beim gescheiterten Projekt Google TV.

Android fürs Auto

Android soll künftig mehr in das Auto integriert werden, mit Google Auto Link (GAL). Android Smartphones sollen durch eine spezialisierte Benutzeroberfläche in das Auto eingebunden werden. Damit wäre eine Alternative zu Apples CarPlay geschaffen. Vielleicht werden wir auf der I/O erfahren, welche Fahrzeuge mit GAL kompatibel sein werden.

Google Glass

Google Glass – der Dauerbrenner. Ja, davon wird wahrscheinlich die Rede sein. Fans und Kritiker der Datenbrille können gespannt sein, ob nun endlich der Termin für einen offiziellen Marktstart gegeben wird.

Google im Kaufrausch

Google hat große Pläne, diese lassen sich nur ansatzweise erahnen durch die Käufe, die in der letzten Zeit getätigt wurden. Thermostat-Hersteller (Nest), Satelliten (Skybox Imaging), Überwachungskameras (Dropcam) und vieles mehr – die Zeit der I/O wird hoffentlich genutzt werden, um einige dieser Pläne offen zu legen. So viele Gründe, um auf morgen gespannt zu sein.

Zu den Livestreams einzelner Sessions auf der offiziellen Website geht es hier.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -