Google Glass: Ausverkauf erfolgreich
Kommentare

Am 15.04. war es erstmals soweit, Google Glass war für Endkunden in den USA für 1.500 US-Dollar plus Steuern frei zu erwerben.

Auch stellte Google Interessierten erneut ein Formular für die Anmeldung zum Explorer-Programm zur Verfügung, um weitere Menschen in Zukunft in den Genuss des smarten Wearables kommen zu lassen.

Einige User beschwerten sich über die Kosten der smarten Brille, andere waren enttäuscht darüber, dass das Angebot ausschließlich für US-amerikanische Kunden galt. Wenigstens gab es Brillenrahmen für optische Gläser im Wert von 225 Dollar ohne Aufpreis dazu. Die weiße Ausführung der Datenbrille soll innerhalb weniger Stunden vergriffen gewesen sein. Das meldete das Google Glass Team auf Google+. Neben der Farbe weiss (Cotton) war Google Glass in den Farben Charcoal (Schwarz), Tangerine (Orange), Shale (Grau) und Sky (Blau) erhältlich. Am Ende des Tages soll der Gesamtbestand ausverkauft gewesen sein. Das Google Glass Team meldete:

Alle Plätze im Explorer-Programm wurden für diesmal in Anspruch genommen. Wenn Sie die Aktion verpasst haben, machen Sie sich keine Sorgen. Wir werden das Angebot künftig ausweiten und dabei andere Wege gehen. Sie können sich unten für E-Mail-Updates registrieren. […]

Trotz anfänglicher Kritik lief der Verkaufstag für Google somit äußerst erfolgreich. Obwohl sich Google bedeckt hält, wie viele Google Glasses an diesem Tag überhaupt verfügbar waren. Die Auslieferung der georderten Exemplare soll nun innerhalb einer Woche erfolgen. Die Verbreitung der Datenbrille in den USA sollte sich jedenfalls mit dieser Aktion deutlich erhöhen.

Auch kündigte Google den weiteren Ausbau des Google Glass Explorer Porgrammes an. Denn nach wie vor ist unklar, wann die Datenbrille offiziell verfügbar sein wird. Spekulationen zu Folge, soll die offizielle Markteinführung im 2. Halbjahr 2014 von Statten gehen. Google schweigt sich dazu noch aus.

Daher ist davon auszugehen, dass Google einen weiteren Verkaufstag eröffnet, um das smarte Wearable weiter zu verbreiten. Schätzungsweise wird das smarte Gadgets dann nicht mehr ausschließlich US-Bürgern zur Verfügung gestellt werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -