Google Glass: bigFM entwickelt Radio-App
Kommentare

bigFM will nächstes Jahr als erster Radiosender eine App für Google Glass anbieten. Das hat Kristian Kropp, Geschäftsführer von bigFM und RPR1, im Rahmen der Münchener Medientage bekannt gegeben. Man wolle diesen „neuen Ausspielweg„ nutzen, um den Wandel zum Multimedia-Unternehmen konsequent fortzuführen.

Die App soll im Frühjahr 2014 im Google Glass App Store kostenlos verfügbar sein und soll „das volle Spektrum des bigFM-Portfolios abdecken“. Konkret stellt man sich darunter vor, dass sämtliche Radiostreams, audiovisuellen Angebote, die redaktionellen Inhalte sowie die Social Media- und Beteiligungselemente in Verbindung mit einem Smartphone genutzt werden können. Beispielsweise sollen Nutzer über Touch- und Sprachsteuerung User.Streams auswählen, für Tracks voten und ihre mit Google Glass aufgenommenen Bilder und Videos direkt an den Sender schicken können. Auch die Moderatoren werden sich per Google Glass beteiligen. So sollen die bigFM-Anchors Susanka, Oliver Pocher oder „Der Storb“ die Glass App nutzen, um audiovisuelle Streamings und Clips aus der Ego-Perspektive aufzunehmen.

Kristian Kropp spricht in einer Pressemitteilung davon, dass Google Glass für Medienentwickler „ungeahnte Möglichkeiten“ liefert und bigFM-Personalities damit einen weiteren medialen Baustein bekämen „sich und ihre Sicht der Welt darzustellen“.

Entwickelt wird die Glass-App gemeinsam mit glassplay.de, einem Team, dass sich auf Google Glass Apps spezialisiert hat und in der Vergangenheit bereits Radio-Apps für bigFM produziert hat.

bigFM-Moderatorin Susanka mit Google Glass

bigFM-Moderatorin Susanka mit Google Glass auf der Nase (Quelle: Rheinland-Pfälzische Rundfunk GmbH & Co.KG).

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -