Google Glass: In den USA (wieder) für 1.500 US-Dollar erhältlich
Kommentare

Und täglich grüßt das Murmeltier: Google hat einen erneuten Anlauf zum Verkauf seiner Datenbrille Google Glass, zumindest in den USA, gestartet, wie mehrere Medien berichten. Für 1.500 US-Dollar kann jeder am sogenannten Explorer-Programm teilnehmen, einer Art Beta-Test, und sich ein Exemplar sichern, solange der Vorrat reicht.

Seit der ersten Veröffentlichung von Google Glass ist mittlerweile ein ganzes Jahr vergangen. Seither schraubt der Internetkonzern fleißig an seiner smarten Brille und erweitert ständig ihre Funktionen, verbessert die Software und Hardware. Der neue Anlauf beschreibt nicht den offiziellen Verkaufsstart, sondern lediglich eine Erweiterung des kleinen Kreises an Beta-Testern. Scheinbar hat Google mehr Probleme als gedacht, den Bestand an teuren Test-Brillen loszuwerden. Mag daran liegen, dass die Euphorie bezüglich des Produkts angesichts der voranschreitenden Wearable-Entwicklung abgeklungen ist. Das dürfte nicht zuletzt am happigen Preis von 2-3 High-End-Smartphones liegen.

Indes schläft die Konkurrenz nicht: Laut Googlewatchblog arbeitet Samsung gerade ebenfalls an seiner eigenen Datenbrille namens Gear Glass, die bereits im September auf den Markt kommen soll. Alles deutet auf ein Google-Imitat hin, jedoch zu einem deutlich günstigeren Preis. Google wäre also gut beraten, eine offizielle Variante von Google Glass rauszubringen und den Preis zu überdenken. Wer nicht warten kann und eine US-Adresse hat, kann sich hier als Explorer melden. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -