Google Play Services 6.5 – die neuen Optionen
Kommentare

Google stellte gestern auf seinem Entwickler-Blog die Aktualisierung seiner Programmierschnittstelle Google-Play-Services 6.5 (GPS) vor. Mit der Bereitstellung neuer APIs für Apps kommt Google Entwicklern nochmals einen Schritt durch Integrationsvereinfachungen entgegen und baut zugleich seine Vorgaben aus. GPS 6.5 stellt unter anderem neue Features für die Google-Dienste Maps, Drive, Wallet und Fit bereit durch zusätzlichen Support.

Maps mit mehr Features integrierbar

Die Integration von Google-Karten und Navigationsmaterial in Fremdanbieter-Apps wurde demnach weiter vereinfacht. Beispielsweise können Vorschaukarten (Thumbnails) nun mit einem beliebigen Zoom-Faktor und dem gewünschten Ort oder Lokalität erstellt werden, die der Developer direkt mit Markierungen versehen kann. Dies wird als „lite mode“ Option geführt, ist also kein vollwertiges Feature für Maps, kann aber mit dem Google-Dienst verlinkt werden. Zudem sollen Navigationsanweisungen leichter für Apps zu integrieren sein. Bei dem jeweiligen Kartenbild der App kann der Darstellungsmodus, Navigationsleiste, die Suche oder auch Street View eingebunden werden.

Drive: Gespeicherte Daten besser finden 

Öffentliche wie auch private Eigenschaften (custom file properties) können in Drive gespeicherten Daten zugeordnet werden. Dadurch lassen sich nicht nur Suchanfragen effizienter, sondern auch Daten von Apps leichter fixieren, die infolge der Bearbeitungen bei anderen Apps nicht verändert werden. Auch in Sachen Stromsparen verspricht die exaktere Kontrolle der Speicherung mehr Spielraum: So soll sich die Frequenz abhängig vom verfügbaren Netzwerk und Batteriestatus frei definieren lassen.

Neue Wallet und Fit Optionen – SDK wird nachgeliefert

Neben dem bisher bekannten “Buy with Google”-Button ist nun zusätzlich auch ein Spenden-Tool “Donate with Google” geplant. Das Software Developer Kit, das alle Neuerungen von GPS 6.5 unterstützen soll, wird in den nächsten Tagen nachgeliefert. Hiermit sollen sich auch für Google Fit spezielle Aktivitäten wie Rennen, Spazieren oder Radeln in Sessions (Zeitintervalle) leichter definieren lassen.

Aufmacherbild: HILVERSUM, NETHERLANDS – FEBRUARY 21, 2014: Google Play, formerly the Android Market, is a digital distribution platform for applications for the Android operating system, operated by Google via Shutterstock / Urheberrecht: Twin Design

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -