Google+ Redesign: Was macht das neue Design her und warum kommt es jetzt?
Kommentare

Google+-Nutzern ist sicher nicht entgangen, dass ihr soziales Netzwerk über Nacht ein neues Design bekommen hat. Ins Auge sticht sofort der riesige Platz, den Google für das neue Cover-Bild reserviert hat. Dieser wird nun durch Aufnahmen mit einer Größe von 2120 x 1192 Pixeln gefüllt. Wer noch kein hübsches Cover im neuen Format hat, kann eins aus elf vorgefertigten Beispiel-Bildern wählen.

google+ cover alt

Filmstreifen weichen …

google+ cover neu

…riesigen Plakaten.

Neben den Riesen-Covern gingen auch die Profil- und Firmenseiten beim Reshape nicht leer aus: In der beweglichen Tab-Leiste unter Eurem Namen findet sich nun der Reiter “Erfahrungsberichte” bei all denen, die über Google Local bereits Orte bewertet haben. Wem das nicht gefällt, der kann den Punkt über die Einstellungen wieder ausblenden.

Für berufliche Google+-Nutzer bietet das Redesign des Profils nun endlich Raum für die Selbstdarstellung. Berufliche Kompetenzen, Position und Arbeitgeber können in der “Über-mich-Seite” angegeben werden. Auch Firmenseiten kommt das neue Layout des in diesem Falle als “Infoseite” bezeichneten Profils zu Gute, um Motto und Leitsätze zu kommunizieren.

info google+

Neue Infoseite für Firmen

über mich google+

Neue Über-mich-Seite für private Nutzer

Warum jetzt?

Der Grund für das Redesign, ist der andauernde Kampf gegen Facebook. Denn der mächtige Social-Media-Konkurrent will bereits auf einer heute stattfindenden Pressekonferenz ebenfalls ein Redesign ankündigen. Der Schwerpunkt liegt im Filtern sowie der optischen Aufbereitung des News Feed, um die Infos für die Nutzer ansprechender zu gestalten. Selbstverständlich hat man dabei höhere Werbeeinnahmen im Hinterkopf.      

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -