GoogleMail Passwörter aufgetaucht – ist deins dabei?
Kommentare

Am Dienstag sind 5 Millionen GoogleMail Passwörter in einem russischen Bitcoin-Forum veröffentlicht worden. Die Daten könnten via Phishing oder durch Malware gesammelt worden sein, denn Google selbst hat keinen Hacker Angriff auf sein System feststellen können. Die meisten Passwörter seien aber ungültig.

Passwörter zu GoogleMail-Konten aufgetaucht

„Credential Dumps“ nennt man das Web-Phänomen, bei dem Listen mit Usernamen und Passwörtern irgendwo im Internet veröffentlicht werden. Genau das passierte am Dienstag, als die Betreiber des russischen Forums Bitcoin Security 4,93 Millionen Zugangsdaten zu GoogleMail Konten entdeckten. Vor allem englisch-, spanisch- und russischsprachige Konten seien betroffen.

Nur ein Bruchteil der Zugangsdaten gültig

In einem offiziellen Blogbeitrag gab Google an, dass nur 2 Prozent der Passwort-Username-Kombinationen auch wirklich funktionieren. Die Daten seien wohl anscheinend nicht mehr ganz aktuell. Man habe aber den betroffenen Usern mitgeteilt, dass sie ihre Zugangsdaten ändern müssen und die jeweiligen Konten zusätzlich abgesichert. Ob auch euer Account betroffen ist, könnt ihr hier herausfinden.

Quelle der gehackten GoogleMail Passwörter noch unbekannt

Bisher weiß niemand, woher die Daten eigentlich stammen. Google selbst hat keinen Hacker-Angriff auf sein System feststellen können. Das spricht dafür, dass die Passwörter durch Daten-Phishing gesammelt wurden, bei denen die User ihre Zugangsdaten selbst herausgeben. Alternativ könnten auch Websites gehackt worden sein, die die Google-Zugangsdaten zur Registrierung verwenden.

Tipps für ein sicheres Passwort…

Die Daten wurden mittlerweile wieder aus dem Forum gelöscht. Google selbst empfiehlt allen GoogleMail Usern, vorsichtshalber die Zugangsdaten zu ändern. Die 2-Step-Verification, die Google seit einigen Jahren anbietet, sorge für zusätzliche Sicherheit. Allgemein gillt: je stärker das Passwort umso besser ist das Konto geschützt. Weitere Tipps für ein sicheres Passwort findet ihr hier.

Aufmacherbild: Young nerd hacker with virus and hacking thoughts on green background via Shutterstock / Urheberrecht: ra2studio

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -