Hangouts-App vereint Googles Messenger-Dienste und macht WhatsApp Konkurrenz
Kommentare

Ist das der neue Whatsapp-Konkurrent? Wie bereits im Vorfeld der I/O vermutet, stellte Googles Vic Gundotra auf der Konferenz eine Hangouts-App vor, über die wir zukünftig mit unseren Freunden von Smartphone zu Smartphone kommunizieren können. Neben den herkömmlichen Chat-Funktionen bietet die plattformübergreifende Messenger-App außerdem kostenlose Videotelefonie an, die Hangouts.

Ab heute steht die Anwendung im Google Play Store, App Store und als Webversion zur Verfügung.

Die App kombiniert dabei Googles verschiedene Nachrichtendienste und führt den 2005 gestarteten Messenger Talk und den ursprünglichen Hangouts-Videochat aus Google+ in ihren Funktionen zusammen. So ist die klassische Kontaktliste in Hangouts vorhanden, doch liegt der Fokus nun auf Konversationen. Die Applikation weist jedoch abgesehen von den Videochats, die mit bis zu zehn Freunden gleichzeitig funktionieren, insgesamt kaum Unterschiede zu Whatsapp oder dem Facebook-Messenger auf.

Beim Start der App öffnet sich eine Übersicht der Konversationen, die in der Cloud über mehrere Monate gespeichert werden, wo sie durchsucht oder gelöscht werden können. Auf diese Weise ist es auch möglich, Nachrichten für eine spätere Zustellung zwischenzuspeichern, falls der Gesprächspartner offline ist. Die Cloud ermöglicht außerdem die Synchronisation zwischen allen registrierten Geräten.

Die App ist vollständig kostenlos, doch fallen natürlich je nach Telefonvertrag Gebühren für die Internetnutzung an. Aktuell gibt es keine App für Windows Phone und Blackberry.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -