HTC One M8 vs. Apples iPhone 5S
Kommentare

Die Katze ist aus dem Sack! HTC hat das neue One aka M8 vorgestellt. Es ist wie erwartet größer, schneller und besser geworden. Freut Euch aber nicht zu früh, die großen Innovationen bleiben auf dem Papier nämlich aus.

Das neue HTC One besteht weiterhin aus einem Aluminium-Unibody und ist in den Farben Silber und Grau erhältlich. Soweit, so HTC One. Das M8 ist mit einem 5-Zoll-Display ausgestattet und misst 146 x 71 x 9 Millimeter, ist damit also größer als das HTC One. Das Display löst, anders als erwartet, weiterhin mit 1920 x 1080 Pixel bei einer Pixeldichte von 440 dpi auf. Die ist geringer als beim Vorgänger, der eine Pixeldichte von 468dpi besaß. Das macht sich in der Praxis nicht bemerkbar. Zum Vergleich: das iPhone 5S löst mit 1136 x 640 Pixel bei einer Pixeldichte von 326 dpi auf. Apple argumentiert, dass die menschliche Retina den Unterschied zwischen Auflösungen über 1136 x 640 und 326 dpi bei Smartphone-Displays nicht bemerkt. 

Das HTC One M8 läuft auf Android 4.4.2 KitKat. Die Benutzeroberfläche Sense kommt in der Version 6.0 und wurde deutlich überarbeitet. Sie wirkt schlanker und bunter, es gibt keine künstlichen 3D-Animationen mehr. Der Blinkfeed wurde überarbeitet, Sense TV erhält Einzug und gleichzeitig ist mit Sense auch der Fitness Tracker Fitbit mit an Bord. HTC folgt damit dem allgemeinen Health-Care-Trend.

Die Kamera bedient sich auch weiterhin der Ultrapixel-Technologie und löst mit 4 Megapixel auf, wie auch schon der Vorgänger. Das iPhone 5S schießt im Vergleich dazu Bilder mit 8 Megapixel-Auflösung. Die Auflösungen lassen sich jedoch nicht direkt vergleichen, denn die Ultrapixel-Technologie nutzt die 4 Megapixel ganz anders aus, als die Kamera vom iPhone. Das M8 hat zudem zwei Sensoren auf der Rückseite. Während ein Sensor das Foto aufnimmt, ist der andere für die Bildtiefe zuständig. So kann der Fokus im Stil von Lichtfeldkameras auch nachträglich gesetzt werden. Neben den beiden Kamerasensoren auf der Rückseite steht auch eine Front-Kamera zur Verfügung, die mit 5MP auflöst.

Das M8 rechnet mit einem Quad-Core Snapdragon 801-Prozessor, der mit 2,3 GHz taktet und dem 2 GB RAM zur Seite stehen. Apples iPhone 5S, das schon im September vergangenen Jahres vorgestellt wurde, ist immernoch das einzige Smartphone, das einen 64-Bit-Prozessor nutzt. Allerdings hat das 5S nur 1GB RAM und einen internen Speicher von bis zu 64GB. Der kann aber nicht erweitert werden. Der interne Speicher des One lässt sich per microSD auf bis zu 128 GB erweitern. 

Fazit: Zwar ist das neue M8 nicht der große Durchbruch, muss sich aber keinesfalls hinter seinen Samsung- und Apple-Kollegen  verstecken. HTC macht eine unverbindliche Preisempfehlung von 679 Euro für sein neues Flaggschiff. Das iPhone 5S ist mit 699 Euro also immer noch teurer. Wer hätte es gedacht.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -