iBooks ist reif für iOS 7 – Apples Bücher-App wird flat
Kommentare

Als Apple am 22. Oktober iOS 7 zum Download freigab, waren fast alle Apple-eigenen Apps für das neue Betriebssystem optimiert. Die Remote App folgte etwas später und iBooks, so sah es zumindest aus, sollte weiter am alten Design festhalten. Klar, dass man sich bei einer Bücher-App nicht unbedingt vom skeuomorpisch prachtvollen Bücherregal trennen will – könnte man meinen. Mit iBooks 3.2 beweist Apple aber doch, dass die neue Flat-Design-Linie stringent durchgezogen wird.

Aus alt wird neu: Hier der Vergleich zwischen dem Bücherregal-Stil und Apples neuer Interpretation einer flachen Lese-App.

iBooks    iBooks 3.2

Screenshot: iBooks für iOS 6 (links) / iBooks für iOS 7 (rechts)

iBooks 3.2 ist kostenlos im App Store erhältlich und erfordert mindestens die Software-Version iOS 7.0.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -