Immediately App: E-Mails nachverfolgen leicht gemacht
Kommentare

Dass sich bei WhatsApp oder beim Facebook Messenger einsehen lässt, ob die verschickte Nachricht vom Empfänger gelesen wurde, hat unser Kommunikationsverhalten im Netz drastisch verändert: Nicht mehr allein die Information in Form eines Textes, Bildes oder Videos steht im Mittelpunkt des Austausches, sondern nunmehr zusehends die eigene Erwartungshaltung, wann der Empfänger die Nachricht liest und vor allem wie schnell und ob dieser überhaupt darauf reagiert. Viele neigen dazu, daraus die Wertschätzung ihres Kontaktversuchs herauszulesen. Hört man sich um, scheint sich das Phänomen auszubreiten, dass zwei Häkchen auf Whatsapp und eine ausbleibende Antwort schon manchen Beziehungskrach heraufbeschwört hätten.

E-Mails nachverfolgen leicht gemacht

Das Prinzip der Nachverfolgung ist zu Beginn des Jahres mit der iOS-App MailTracker auch auf E-Mail-Postfächer übergegriffen. Diese sind bislang davon verschont geblieben, dass jemand Anderes genau prüfen konnte, ob die Nachricht geöffnet wurde. Abgesehen von mancherlei Komplikationen zwischen Pärchen und guten Freunden bietet die Tracking-Funktion allerdings auch viel produktives Potenzial – insbesondere für Geschäftsleute. Speziell für Außendienstler und all diejenigen, die Ihre Termine und Planung optimieren wollen, bietet die jüngst vorgestellte App Immediately einen E-Mail-Client, der sowohl eine Tracking-Funktion bietet als auch andere hilfreiche Features.

Kompakte E-Mail-Client-Lösung für unterwegs

Mit Immediately können Erinnerungen gesetzt, Templates gespeichert und wiederverwendet, Termine unter Kollegen koordiniert und Salesforce-Synchronisationen betrieben werden. Egal, ob man am Schreibtisch sitzt und seine Angelegenheiten über den Browser regelt oder sich auf dem Weg zum nächsten Termin am Flughafen befindet und mit dem Smartphone mal eben den Stand der Lage checkt. Vor allem aber die Tracking-Funktion, soll es Geschäftsleuten erleichtern, nachzuvollziehen, ob die E-Mail zum richtigen Zeitpunkt verschickt wurde oder aber eine erneute Anfrage sinnvoll ist. Die Entwickler der App versprechen, dass sich die Arbeitsabläufe unter Kollegen wie auch mit Kunden durch Immediately produktiver gestaltet ließen.

Immediately für Privatzwecke kostenlos

Was anfänglich unter dem Namen SquareOne als Mail-Organizer an den Start ging, ist nach einer Testphase mit Unternehmen wie Touchpoints,  TalentBin and Visually nun als Browser- und Mobile-Download für Chrome und iOS  mit erweiterten Funktionen bereit gestellt. Interessenten können die Immediately zu Privatzwecken kostenlos nutzen. Gewerbliche Nutzung ist offenbar kostenpflichtig. Unternehmen sind auf der Seite angehalten, Anfragen per Mail zu schicken.

Gut fürs Geschäft, schlecht fürs Privatleben?

Auch wenn nicht zu erwarten ist, dass die Nachverfolgung der Mails zu Streitigkeiten unter Kollegen führt, lässt sich doch erahnen, dass die App eher in Sachen Freizeit weitere Einschränkungen nach sich ziehen wird, da man noch besser und schneller und interaktiver Geschäfte machen kann – immediately eben. Trotzdem scheint es eine sinnvolle wie kompakte Lösung fürs Business zu sein. Hier geht’s zum Download.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -