Praktische App für Kundenservice

Inbox-App Font bündelt Kommunikationswege
Kommentare

Mehrere Kommunikationswege wie Email, Twitter und SMS können mit Front, einer Inbox-App, für den Kundenservice oder das Marketing eines Startups übersichtlich gebündelt werden.

Die Unternehmenskommunikation übersichtlich und für alle Beteiligten nachvollziehbar zu strukturieren, ist oft eine der größten internen Herausforderungen eines Startups. Eine kompakte Lösung bietet hierfür beispielsweise das bereits vorgestellte Büro-Tool Slack, das die Kommunikationswege bündelt, eine praktische Suchfunktion bietet und die Integration von Fremdanbieter-Diensten vereinfacht. Mit dem Schwerpunkt auf Kunden-Support bietet auch die App Font eine Art Inbox für alle bereits bestehenden Kommunikationswege – Der Twitter-Account, das Mail-Postfach und auch eingehende SMS laufen in ein gemeinsames Postfach.

Die Sammel-Inbox mit praktischen Features

Je mehr Wege offen stehen, mit Kunden zu interagieren, desto schwieriger wird es, die Übersicht zu behalten. Font lässt alle Wege zusammenlaufen damit im Team noch Durchblick herrscht. Einzelne Nachrichten mit unterschiedlichen Mail-Domains lassen sich zudem mit Tags versehen und bestimmten Themenbereichen zuordnen, damit sich die Anfragen späterhin einfacher wiederfinden lassen. Obendrein lassen sich eingehende Nachrichten einzelnen Kollegen zur Bearbeitung zuweisen, damit die jeweilige Anfrage gleich in Angriff genommen werden kann. Das eigentlich Interessante ist aber wohl die Analyse-Funktion zur Auswertung der Kommunikationswege – womit sich etwa auch die Bearbeitungszeit einer bestimmten Anfrage im Nachhinein einsehen lässt. Bestehende Kommunikationslösungen wie beispielsweise Slack sollen zudem mit Font kompatibel sein.

Hilfreiche aber auch kostspielige Kommunikationslösung

Die App ist für Desktop-Anwendungen wie auch für mobil Devices verfügbar. Wer selbst die Inbox-Funktion testen will, kann die Inbox-App auf der Homepage kostenlos laden. Für eine Gruppenkommunikation mit bis zu drei Mitgliedern – also die eigentliche Funktionsweise von Font – sind 29 US-Dollar im Monat fällig. Je mehr Leute hinzu kommen, desto teurer das Paket. Die Analyse-Funktion sowie die API-Anbindung ist allerdings erst ab 99 Dollar zu haben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -