Indiegogo: Crowdfunding ohne Deadline
Kommentare

Die Crowdfunding-Plattform Indiegogo testet jetzt die „Forever Funding“ Funktion, bei der Kampagnen ewig weiterlaufen können. Damit würde sich Indiegogo ein Stück weit zu einer permanenten Marketing-Plattform für die jeweiligen Produkte entwickeln.

Dauerhaftes Crowndfunding statt Deadline

Normalerweise funktioniert eine Online-Crowdfunding Kampagne so: Ein Produkt wird vorgestellt und muss bis zu einem fest bestimmten Zeitpunkt eine vorher festgelegte Menge an Kapital eingenommen haben. Scheinbar wünschen sich aber viele der Produktentwickler eine dauerhafte Funding- und Marketinglösung, so Idiegogo auf dem offiziellen Blog. Daher hat sich die Crowdfunding-Plattform entschlossen, die Kampagnen auch ohne Deadline laufen zu lassen.

We have heard from many in our community the desire for and positive impact of the ability to keep their campaigns open beyond the deadline.

Die Produkte sollen also fortlaufend über Indiegogo beworben werden und SEO und Links, die während der Kampagne generiert wurden, werden weiterhin unterstützt. So geht auch der Traffic, der während des Funding generiert wurde, nicht verloren.

Plattform für Funding und Marketing

Mit der neuen Funktion soll Indiegogo außerdem zu einer zentralen Plattform werden, von der sowohl das Funding als auch die Marketingkommunikation aus gemanagt werden kann. Die Daten, die aus dem Indiegogo Dashboard bezogen werden, lassen sich in Google Analytics integrieren.

Mit Forever Funding Projekte nachhaltig verbessern

Indiegogo ist die größte Crowdfunding Plattform weltweit und versucht wohl, sich mit dem neuen Feature von Konkurrenten wie Kickstarter abzusetzen. Gerade für die Produktentwickler ist es natürlich von Vorteil, wenn das Funding nicht durch eine Deadline begrenzt ist.

Außerdem positiv ist, dass durch die fortlaufende finanzielle Unterstützung, der Prototyp weiterentwickelt und verbessert werden kann. Es würde also nicht nur Startkapital gesammelt, sondern die Entwickler könnten aus den Forever Funding Projekten nachhaltig Einkommen beziehen. Das ist vor allem für non-Profit Projekte, Künstler und Startups interessant.

Indiegogo könnte Gebühr auf Forever Funding Projekte einbehalten

Das neue Feature die Dienste von Indiegogo über das Crowdfunding hinaus erweitern und grundlegend etwas am Konzept der Seite ändern. Bisher haben die Macher der Seite noch keine Angaben gemacht, wie viel von den Forever Funding Projekten sie selber einbehalten werden.

Bisher werden 4 Prozent des gesammelten Kapitals von erfolgreichen Projekten eingestrichen und 9 Prozent von solchen, die zwar ihr Ziel nicht erreicht haben aber das Geld trotzdem nehmen wollen. Bei den nicht endenden Projekten wäre eine Gebühr denkbar, die während des gesamten Projektverlaufs gezahlt werden muss.

Achtung vor Forever-Scam-Kampagnen

Jetzt müsste Indiegogo nur noch strikter gegen Scam-Kampagnen vorgehen, die die neue Funktion auch als bequeme Einnahme nutzen könnten. Mit den dem endlosen Forever Funding könnten Betrüger immer weiter Geld einstreichen. So konnte zuletzt eine Smartwatch mit unmöglichen Features1 Million Dollar einstreichen.

Aufmacherbild: LISBON, PORTUGAL – MARCH 7, 2014: Photo of Indiegogo homepage on a monitor screen through a magnifying glass. via Shutterstock / Urheberrecht: Gil C

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -