Technik-Highlights auf Indiegogo

Indiegogo: sechs spannende Technik-Kampagnen
Kommentare

Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo gibt es einige spannende Projekte und Gadgets zu entdecken. Heute stellen wir euch sechs interessante Technik-Kampagnen vor. Erfahrt in unserem Artikel, was hinter BitBite, The Air Dock 2.0, JookBox oder The PERI Duo Case steckt.

The Air Dock 2.0: Handyhalterung einen Schritt weitergedacht

Das Laden und Benutzen des Smartphones im Auto endet oft in einem Gestrüpp aus Kabeln und Adaptern. Dazu kommt eine Haltevorrichtung, die Schwierigkeiten hat, ihre Hauptfunktion auch nur für sich selbst zu erfüllen und somit gerne im Fußraum liegt, statt an der Scheibe zu kleben sowie einem Smartphone, das die Autofahrt am liebsten an den unmöglichsten Stellen verbringt, nur nicht in der dafür vorgesehenen Vorrichtung. Das Air Dock 2.0 soll Schluss mit dem Kabelsalat und eigensinnigen Telefonen machen. Das Gerät vereint Haltevorrichtung, Ladegerät sowie Anschlussstelle, zum Beispiel für die Musikwiedergabe. Das Gerät kann dank verschiedener Befestigungsoptionen flexibel angebracht werden. Magneten und Nanotechnologien wiederum halten das Telefon sicher auf dem Gerät selbst. Die verbaute Nanotechnologie erlaubt zudem das Laden des Telefons, sobald es auf dem Air Dock platziert ist – kabellos. Ein verbauter NFC-Chip ermöglicht die Kommunikation zwischen Handy und Haltevorrichtung, wodurch beispielsweise Apps wie der Mediaplayer genutzt werden können. Interessenten haben noch bis zum 26. Januar 2015 Zeit, der Kampagne zum Erfolg zu verhelfen und den Zielbetrag von 85.000 US-Dollar zu erreichen. Unterstützer können sich unter anderem ein Air Dock 2.0 für 79 US-Dollar sichern.

BitBite: Der persönliche Ernährungscoach im Ohr

BitBite ist ein elektronischer Helfer für gesunde Ernährung und Gewichtsreduzierung. BitBite nutzt dafür gängige elektronische Hilfsmittel und vernetzt diese miteinander. Kern ist ein kleines Gerät, das die Essgewohnheiten seines Trägers verfolgt. Getragen wird das Gerät im Ohr. Dort registriert es wie oft sein Träger isst, wie oft er kaut und wie viel er isst. Wenn man dem Gerät zusätzlich sagt, was man isst, überwacht es auch noch die Kalorien- und Nährstoffzufuhr. Ziel dieser Datensammelei ist es, die Essgewohnheiten des Trägers kennenzulernen und zu verbessern. So sagt einem das Gerät, wann man besser aufhören sollte zu essen, welche Mahlzeiten überflüssig sind und ob das Kauverhalten konform mit einer gesunden Nahrungszufuhr ist. Auch Ratschläge zur Art der Lebensmittel werden gegeben und so sagt einem BitBite nach einem morgendlichen Schokoladen-Toast gefolgt von einem Nussnougat-Croissant zwischendurch, dass es Zeit für einen Apfel ist. Einsehbar sind alle gesammelten Daten über eine zugehörige App, welche die Daten übersichtlich darstellt und als Tagebuch führt. Zusätzlich ist das Gerät so konzipiert, dass es kompatibel mit Produkten von Apple, Android und anderen Anbietern von Fitness- sowie Diät-Apps ist. Bis zum 11. Januar 2015 kann die Kampagne noch unterstützt werden, das ursprüngliche Funding-Ziel von 60.000 US-Dollar ist bereits erreicht.

The PERI Duo Case: Lautsprecher und Handy-Akku in Einem

PERI Duo Case ist die iPhone-Hülle, die viel mehr kann. Normale Smartphone-Cases sind bloße Behältnisse, PERI Do Case dagegen ein echter Problemlöser. Dieses Gerät bewältigt gleich zwei Herausforderungen: Es lädt das Telefon und macht es zu einem tragbaren Lautsprecher. Über Wifi oder Bluetooth lässt sich das Handy mit dem Gerät verbinden, und schon hat man besten Sound für unterwegs. Ermöglicht wird das durch ein enorm verkleinertes aber leistungsfähiges Innenleben, das von einer äußerst robusten Hülle geschützt wird. Der verbaute 2.500 mAh Akku ist in der Lage ein iPhone komplett zu laden und immer noch genug Energie für den Betrieb der Lautsprecher, Wifi und Bluetooth aufzubringen. Ein integriertes Mikrofon macht das Gerät konferenztauglich. Interessenten können die Kampagne noch bis zum 22. Januar 2015 unterstützen und dabei helfen, den Zielbetrag von 100.000 US-Dollar zu erreichen. Wie immer winken Unterstützern interessante Angebote und Preisvorteile.

Uno Noteband: Informieren ohne Unterbrechung

Jeder kennt es, jeder macht es: Im Durchschnitt holen wir unser Smartphone 150-mal pro Tag aus der Tasche. Dann entsperren wir es, sperren die Tasten wieder und schließlich kommt es zurück in die Hosen- oder Handtasche. Uno Noteband will dem entgegenwirken. Das Wearable vibriert bei eingehenden Anrufen, E-Mails und bei Vorgängen in den sozialen Medien. Es ist kompatibel mit zahlreichen Apps, darunter natürlich auch Facebook und Twitter. Uno Noteband eignet sich besonders für Gamer, die up-to-date bleiben wollen, wenn sie gerade nicht spielen. Ein besonderes Merkmal des Armbands ist seine Spritz-Technologie, die extrem schnelles Lesen ermöglicht. Durch die zentrale Position der Wörter muss das Auge nicht von einer Seite auf die andere wandern, wie es zum Beispiel bei einem Buch der Fall wäre. So wird die Lesegeschwindigkeit um ein vielfaches erhöht und relevante Informationen können schneller verarbeitet werden. Derzeit kostet Uno Noteband 69 US-Dollar auf Indiegogo. Die Kampagne hat ihr Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar bereits überschritten und kann noch bis 6. Januar 2015 unterstützt werden.

JookBox Wifi Speakers: Die nächste Lautsprecher-Generation

Der JookBox-Lautsprecher soll der erste bezahlbare Lautsprecher sein, der weder beim Sound noch bei der Konnektivität Abstriche macht. Er hat einen integrierten Wifi-Chip mit ca. 60 Metern Reichweite, somit ist JookBox nicht abhängig von bestehenden Wifi-Verbindungen. Mehrere Lautsprecher multiplizieren die ausgesendeten Signale und die Reichweite steigt. JookBox zu installieren oder zusätzliche Lautsprecher zum System hinzuzufügen, ist durch die „One-Touch“-Synchronisation ziemlich einfach. Die Boxen sind im Stande, 5.1 Sound für Filme zu erzeugen und laut Herstellerangaben ist der Sound so gut, dass man denkt, die Lieblingsband stehe im eigenen Wohnzimmer. Eine weitere Stärke von JookBox ist die App: Mit dieser kann man zum Beispiel Geräte in verschiedenen Räumen steuern. Außerdem kann man über die App Freunden den Zugriff auf Playlisten erlauben und so bei der nächsten Party eine gemeinsame Playlist erstellen. Der Jookbox Wifi Lautsprecher kostet 99 US-Dollar im Early-Bird-Paket. Die Kampagne hatte ursprünglich ein bescheidenes Ziel von 1.000 US-Dollar ausgegeben. Dieses ist bereits um mehr als das Zehnfache überschritten. Unterstützt werden kann die Kampagne noch bis 6. Februar 2015.

Desolenator: Macht Trinkwasser aus Sonnenschein

Es gibt etwa eine halbe Milliarde Menschen auf der Welt, die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben und in vielen Fällen ist die Beschaffung von Wasser mit großem Aufwand verbunden. Diese Situation wird sich laut der UN bis 2030 noch verschlimmern. Dann soll etwa die Hälfte aller Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser sein. Der Desolenator, ein Gerät zur Aufbereitung von verunreinigtem Wasser, soll das Problem entscheidend abmildern. Die Vision der Desolenator-Hersteller ist es, eine Milliarde Menschen mit Wasser zu versorgen. Das Gerät ist umweltfreundlich, bezahlbar und baut auf einigen Neuerungen auf, die derzeit in keinem anderen Produkt zu finden sind. Es läuft ausschließlich mit Sonnenenergie und kann so ohne eine externe Energiequelle genutzt werden. Das System lässt sich in den verschiedensten Territorien, mit den unterschiedlichsten Gründen für Wasserverschmutzung, einsetzen. So kann der Desolenator im Haushalt, in abgelegenen Dörfern, aber auch auf hoher See genutzt werden und dabei helfen, verschmutztes oder salziges Wasser in Trinkwasser zu verwandeln. Auf Indiegogo kann man seinen eigenen Desolenator für 450 US-Dollar erstehen. Die Kampagne endet am 14. Januar 2015 und hat bisher etwa die Hälfte des Ziels von 150.000 US-Dollar erzielt.

Aufmacherbild: step of growing tamarind sprout. von Shutterstock/ Urheberrecht amenic181

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -