Instagram erweitert Dienst um Tagging-Funktion
Kommentare

Bisher konnten Instagram-Nutzer den Inhalt ihrer Fotos allein über Hashtags und Bildunterschriften beschreiben – eine Verlinkungsfunktion wie bei Facebook gab es nicht. Mit der Übernahme Instagrams durch Facebook war es allerdings nur eine Frage der Zeit, bis auch der Foto-Sharing-Dienst seinen Mitgliedern die Möglichkeit bietet, Freunde, Bekannte oder sich selbst auf Fotos zu taggen und mit den dazugehörigen Nutzerprofilen zu verbinden. Jetzt kündigte das Unternehmen in einem offiziellen Blogpost die Erweiterung des Dienstes um Photos of You an.

Im Gegensatz zu Facebook wird auf Instagramm allerdings nur dem Besitzer der Fotos, also der Person, die die Bilder hochgeladen hat, das Verlinkungsrecht zugesprochen. Über die Kategorie „Photos of you“ können dabei alle Bilder aufgerufen werden, in denen man sich entweder selbst mit einem Namensschild versehen hat oder von anderen Fotografen markiert wurde. Diese Kategorie ist ab sofort für alle Instagram-User aufrufbar, sodass alle, die unerwünschte Fotos nicht mit der Öffentlichkeit teilen möchten, ihre Bilder zeitgemäß in den benutzerdefinierten Einstellungen für Dritte unsichtbar machen sollten. 

Mit der neuen Funktion will Instagram das Teilen von Bildern vereinfachen und auf Instagram vertretenen Unternehmen entgegen kommen, die die Tagging-Funktion als neue Werbemaßnahme nutzen können. Über die Verlinkungsfunktion haben diese nun die Möglichkeit, Kunden enger an ihre Marke zu binden, da die verlinkten Fotos sowohl auf der Seite des Users, der sie hochgeladen hat, als auch auf der Seite der verlinkten Nutzer zu sehen sind.

Quelle Aufmacherbild: Instagram Blog

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -