Internet-TV: Amazon plant eigenes Angebot, Intel gibt auf
Kommentare

Amazon arbeitet weiter an einem Angebot für ein eigenes Internet-TV. Nach Aussagen des Wall Street Journals befinde sich Amazon noch in einer frühen Phase der Entwicklung. Jedoch führe das Unternehmen bereits mit drei großen Medienunternehmen Gespräche über die Lizensierung zum Streaming ihrer Inhalte. Damit würde Amazon in den direkten Wettbewerb mit Kabel- und Satellitenfernsehsendern treten. Da Amazon auch an der set-top box, einem Konkurrenzprodukt zum Apple-TV arbeite, liegt eine Verbindung beider Technologien nahe. 

Amazon dementierte jedoch auf Nachfrage die Gespräche über mögliche Lizenzen und bestätigte lediglich, dass man an einem Streaming selbstproduzierter Formate arbeite. Es bestehe auch kein Interesse, einen pay-TV Service zu starten.

Während auch Sony und Apple an ähnlichen Projekten arbeiten – Sony hatte erst vor kurzem ein eigenes cloud-basiertes TV-Angebot für das Jahr 2014 angekündigt – hat sich Intel von der Idee eines eigenen Web-TVs verabschiedet. So verkaufte das Unternehmen aus Santa Clara die Intel Media Sparte komplett an Verizon. Damit wechseln auch die rund 350 Mitarbeiter von Intel zum Telekommunikationsunternehmen aus New York.

Aufmacherbild: Television with internet production technology concept Foto via Shutterstock / Urheberrecht: Thep Urai

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -