iOS 7.0.4, Akku-Probleme und tote iPhones
Kommentare

Alle Jahre wieder nutzen die meisten von uns die Feiertage, um endlich wieder viel Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen. Ob Kaffee-Verabredungen, oder Sylvestergrüße: Mein iPhone diente dabei als organisatorische Schaltzentrale, die aber immer wieder in einem empfindlichen Punkt versagte – dem Akku.

Nun haben sich in diversen Blogs bereits einige Nutzer über eine scheinbar schwächere Akku-Leistung beschwert, die mit dem Launch von iOS 7 einhergeht. Das Problem ist bekannt. Eine geringe Akku-Leistung kann ich auf meinem iPhone 5 nicht feststellen. Dafür tritt aber immer wieder ein Problem mit der Akku-Anzeige auf, besser gesagt mit der Akku-Warnmeldung (20 Prozent Rest-Akku).

Die meisten iPhone-Nutzer können die restliche Akku-Kapazität ihres Gerätes einschätzen und fangen mit der 20 Prozent-Akku-Warnung an, sich die restliche Energie einzuteilen. Es wird nur das Nötigste erledigt, schließlich wartet man vielleicht noch auf einen wichtigen Anruf oder muss noch schnell die Adresse vom Kaffee notieren, in dem man sich mit Freunden verabredet hat.

Der darauf folgende 10-Prozent-Hinweis des Batterieladestands ist die letzte Warnung. Ziemlich genau seit meinem Update auf iOS 7 überspringt mein iPhone in unregelmäßigen Abständen die zweite Warnung oder manchmal sogar die erste Warnung und quittiert wegen mangelnder Energie den Dienst. Was bleibt ist ein schwarzer Bildschirm und aufkeimende Panik.

Wo steckt ein verlässliches Akku-Warnsystem für das iPhone?

Natürlich passiert das ausgerechnet immer dann, wenn ich nicht in der Nähe einer Steckdose bin und ich das Gerät dringend benötige. Im Alltag kann man die Kapazität seines iPhones gut einschätzen, weil die Abläufe gleich sind.

An den Feiertagen hingegen machen wir ständig Fotos schreiben uns gegenseitig WhatsApp-Nachrichten oder überbrücken die langweiligen Erzählungen von Onkel Reinhold mit der Flucht ins Mobile Internet. Wir nutzen das Gerät insgesamt häufiger und verlieren den Überblick über den Akkustand. Wenn dann die zweite Warnung ausfällt, kann es schnell passieren, dass das iPhone schlapp macht und so manche Sylvestergrüße nicht verschickt werden können. Wenn es also soetwas wie ein Akku-Warnsystem gibt, dann muss dieses auch verlässlich sein – sonst macht es keinen Sinn.

Wie sind Eure Erfahrungen mit der Akku-Warnung, fällt bei Euch der zweite Hinweis auch regelmäßig aus? Schreibt uns über Eure Probleme durch iPhones und iOS, die bei Euch besonders am Rande der Schmerzgrenze stehen. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -