iOS 7: Drei Viertel aller mobilen Apple-Geräte laufen mit neuem OS
Kommentare

Die neuste Version von Apples mobilem Betriebssystem, iOS 7, ist beim Endverbraucher offenbar gut angekommen. Drei Monate nach der Einführung laufen inzwischen rund drei Viertel aller mobilen Apple-Geräte mit dem neuen Betriebssystem.

Die Zahlen im Apple Support-Center sprechen eine deutliche Sprache und zeigen, dass Apple-User mit der Zeit gehen und überwiegend bereit sind, den Update-Zyklen zu folgen, die das Unternehmen vorgibt.  Der Statistik zufolge verwenden 74 Prozent der User iOS 7. Nur 22 Prozent fahren noch mit dem Vorgänger iOS 6, während gerade einmal 4 Prozent ältere Versionen benutzen.

Die Statistiken von Drittanbietern stimmen im Großen und Ganzen mit den Zahlen von Apple überein. So ergab eine Erhebung der US-Firma Chitika, dass 74 Prozent aller iPhones mit der neuesten Version liefen, während iPad-User ein wenig konservativer waren: nur 64 Prozent von ihnen verwendeten iOS 7. In der anschließenden Analyse wagt Chitika aber die Prognose, dass iOS 7 den Vorgänger hinsichtlich der Geschwindigkeit der Annahme vermutlich deutlich überflügeln werde – iOS 6 wurde 6 Monate nach Marteinführung von 83 Prozent aller Nutzer verwendet, während die neue Version bereits in der Hälfte der Zeit auf nahezu den selben Wert kommt.

iOS 7 wird von Apple seit dem 18. September zum Download angeboten. Das Betriebssystem wurde im Zuge der neuen Apple-Produkte angeboten, die es seit diesem Herbst im Einzelhandel zu kaufen gibt. Installiert werden kann es auf iPhones ab der vierten Generation, dem iPad 2, Retina-iPads der dritten und vierten Generation, dem iPad-Mini und dem iPod-Touch der fünften Generation.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -