iOS 7 Features: Der Stand der Dinge
Kommentare

Nächste Woche Montag erwarten wir die Vorstellung des neuen iOS 7 während der WWDC in Kalifornien. Obwohl zurzeit überwiegend Gerüchte und Spekulationen zum Redesign im Netz gehandelt werden, wollen wir Euch heute die technischen Features nennen, die im neuen Apple OS zum Einsatz kommen könnten.

iRadio

Im Laufe der WWDC soll Gerüchten zufolge Apples iRadio vorgestellt werden. Dabei handelt es sich um einen ähnlichen Dienst wie Pandora, der kostenloses Musik-Streaming über Webradios ermöglicht. Dieses Feature integriert in iTunes käme sicher gut an.

Quick Settings

Erstaunlich oft wird dieses Jahr über Quick Settings gesprochen, ein Menü, über das der Nutzer schnellen Zugriff auf häufig verwendete Einstellungen wie Bluetooth oder den Flugzeugmodus hat. Die Frage ist, ob dieses Menü im Rahmen eines Redesigns in Erscheinung tritt oder zum Beispiel über die bereits vorhandene Mitteilungszentrale angesteuert werden kann.

iAds

Für Nutzer ist dieser Punkt sicher weniger wichtig, App-Entwickler dürften sich aber über einen verbesserten iAd-Service freuen. Gerüchten zufolge, soll die App-Werbung günstiger und flexibler werden.

Airdrop

Die Airdrop-Funktion wurde 2011 mit Mac OS X 10.7 Lion veröffentlicht. Über den WiFi-Ad-hoc-Service lassen sich schnell und einfach Dateien von einem Gerät zum anderen schieben. Zwei Macs müssen sich dabei nur annähern, schon baut Airdrop über die WiFi-Chips ein Ad-hoc-Netzwerk auf. Glaubt man den Gerüchten, wird diese Funktion nun auch in iOS 7 integriert.

Genaueres wissen wir ab Montag kommender Woche zum Start der WWDC in San Francisco. WebMagazin ist natürlich live für Euch dabei und berichtet über die Highlights des neuen Apple OS.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -