iOS 7 Update – Vorsicht ist geboten!
Kommentare

Heute Abend ist es soweit. Das Update von Apples mobilem Betriebssystem wird für 19 Uhr erwartet. Sobald iOS 7 verfügbar ist, werden sicher viele von Euch schnell auf iOS 7 updaten wollen. Allerdings sollte man dabei vorsichtig sein!

Auf jeden Fall sollte man vorher ein Backup seines Systems machen – das versteht sich von selbst. Darüber hinaus empfiehlt es sich, alle Apps auf den neusten Stand zu bringen, sprich etwaig anfallende Updates durchzuführen. 

Dennoch kann es sein, dass es nach einem Update auf iOS 7 zu Problemen mit der Funktionalität von Apps kommen kann. Das berichtet auch das Team von testhub, einem Unternehmen für crowdbasiertes Softwaretesting. So haben die Berliner Testing-Experten beobachtet, dass fast 90 Prozent aller Anwendungen beim ersten Test unter iOS 7 Probleme haben. Das liet vor allem daran, dass Apple sein mobiles OS mit iOS 7 auf ein neues Level hievt – und zwar nicht nur unter Design-Aspekten, sondern auch was die implementierten Funktionalitäten betrifft. Ohne spezifische Anpassungen auf iOS 7 durch die Entwickler, funktioniert so manche App nicht reibungslos. 

Während testhub für viele Kunden frühzeitig die Zuverlässigkeit von Apps unter iOS 7 getestet und falls nötig Anpassungen vorgenommen hat, ist es laut Geschäftsführer Jan Wolter durchaus berechtigt, sich bei zahlreichen Apps Gedanken zu machen. „Die Ergebnisse unserer Tests zeigen, dass viele Apps vor allem Probleme mit der Performance und/oder dem UI-Rendering haben“, erklärt Wolter.

Ebenfalls habe sich gezeigt, wie gnadenlos Anwender heutzutage oft sind. Das zeige sich daran, dass schon während der iOS 7 Beta Phase einige Entwickler mit negativen Bewertungen konfrontiert wurden, Bewertungen, die auf Fehlern oder schlechter Performance unter iOS 7 Beta basieren. Wolter ist sich sicher: „Wir werden deshalb noch viele Apps erleben, die in den nächsten Tagen mit schlechten Bewertungen zu kämpfen haben.“

Aus diesem Grund empfiehlt testhub nicht sofort auf iOS 7 zu aktualisieren, sondern zunächst abzuwarten, ob die persönlichen Lieblingsapps auch problemlos unter iOS 7 funktionieren. Um das herauszufinden, beobachtet man am besten in den kommenden Tagen die Nutzerbewertungen seiner Lieblingsapps im App Store. Man macht quasi sein persönliches crowdbasiertes Testing, indem man auf die Erfahrungen anderer Nutzer setzt.

Alle Infos zu den neuen Features, die iOS 7 bringt, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Welche Geräte heute Abend das Update erhalten, lest Ihr hier.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -